Abhänging von Ihrer Infrastruktur, unterstützt PRTG drei Protokolle zur Bandbreitenüberwachung: SNMP, Packet Sniffing, and Netflow. Die untenstehenden Animationen zeigen, wie PRTG beim jeweiligen Protokolltyp die Daten sammelt.

SNMP-Monitoring

SNMP ist weit verbreitet und der einfachste Weg, um Daten von verschiedensten Geräten auszulesen.

Überwachung mit SNMP

Die Überwachung von Netzwerkparametern mit dem Simple Network Management Protocol (SNMP) ist weit verbreitet und besonders einfach einzurichten. SNMP ermöglicht die Überwachung sowohl von Bandbreitenauslastungen als auch von anderen Meßwerten wie CPU Auslastung, Speicherauslastung oder Temperatur.

Packet Sniffing

Wenn Sie genauere Informationen benötigen, welche Anwendungen und IP-Adressen den Netzwerkverkehr verursachen, bietet PRTG die Möglichkeit alle Packete, die die Netzwerkkarte oder den Monitoring-Port eines Switches passieren, zu analysieren. 

Überwachung mit Packet Sniffing

Der eingebaute Packet-Sniffer von PRTG Network Monitor analysiert jedes Datenpaket, das die Netzwerkkarte des Computers oder den Monitoring-Port eines Switches durchläuft, um die Bandbreitennutzung zu ermitteln.

NetFlow Protokoll

PRTG unterstützt Cisco's NetFlow Protokoll, um die gesammelten Daten graphisch darzustellen. Router oder Switches von Cisco sind Voraussetzung  für diesen Protokolltyp.

Überwachung mit dem NetFlow-Protokoll von Cisco

Cisco-Geräte, die das NetFlow-Protokoll unterstützen, sammeln die Verkahrsdaten und aggregieren diese. PRTG fragt diese Informationen bei den Cisco-Geräten ab, bereitet sie auf und stellt diese grafisch dar.

Mehr Informationen

Wenn Sie eine detailliertere Beschreibung von Bandbreiten Monitoring für verschiedene Netzwerkinfrastrukturen interessiert, klicken Sie bitte auf die folgenden Knowledge Base Artikel:

Copyright © 1998 - 2014 Paessler AG