Router Überwachung

Überwachen Sie Ihre Router und finden Sie heraus, wer Ihre Bandbreite verbraucht


Router überwachen - auch kostenlos

Sie möchten wissen, welche Geräte, Programme oder Nutzer am meisten Traffic in Ihrem Netzwerk erzeugen, oder wo es in Ihrem Netzwerk zu Engpässen kommt? Dann sollten Sie Ihre Router überwachen! Sie werden erstaunt sein, wie sehr Ihnen die gewonnen Informationen bei Ihrer Arbeit helfen.

PRTG Netzwerk Monitor ist eine umfassende Netzwerkmonitoringsoftware mit breit angelegten Möglichkeiten zur Router-Überwachung. Entscheiden Sie sich für eine der angebotenen Technologien, und in Zukunft können Sie Ihren Router Traffic ganz einfach rund um die Uhr überwachen, Netzwerkaktivitäten protokollieren, und die Netzwerkauslastung ermittlen. Bei auffälligem Verhalten des Netzwerkverkehrs bekommen Sie sofort eine Benachrichtigung und können reagieren, bevor ein zu hoher Bandbreitenverbrauch Ihr Netzwerk lahm legt.

Mit der Freeware von PRTG Network Monitor können Sie mit bis zu 30  Sensoren kostenlos Ihre Router überwachen. Die Freeware Version steht sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Gebrauch zur freien Verfügung.

Ebenso können Sie mit der 30-Tage-Testversion das Router-Monitoring in größeren Netzwerken testen. Eine der kommerziellen Lizenzen ist erforderlich, wenn Sie mehr als 30 Sensoren überwachen möchten. Die Preise für die Lizenzen unserer Router-Monitoring-Software beginnen bei 330€.

PRTG bietet Ihnen die folgenden Möglichkeiten, Ihren Router zu überwachen:

Router überwachen mit SNMP

SNMP ist die einfachste Möglichkeit der Routerüberwachung. Sie lässt sich im Handumdrehen einrichten:

  • Fügen Sie ein Gerät unter der IP-Adresse des Routers hinzu, dann erstellen Sie einen neuen SNMP-Sensor für dieses Gerät.
  • PRTG Network Monitor scannt jetzt das Gerät und listet eine Reihe von Optionen für das gewählte Gerät auf.
  • Wählen Sie die gewünschte Option und speichern Sie Ihre Einstellungen. PRTG beginnt sofort mit dem Traffic-Monitoring und zeigt Ihnen Ihren Bandbreitenverbrauch nach eingehendem und ausgehendem Traffic (Uploads und Downloads) an.

Protokollieren Sie den gesamten Netzwerk-Traffic mit NetFlow Router-Überwachung

Für Router die das NetFlow-Protokoll oder auch sFlow und jFlow unterstützen (NetFlow haben die meisten teureren Cisco-Router, sFlow und jFlow sind weitere Standards) können Sie die Traffic-Daten ganz bequem über dieses Protokoll auslesen:

  • Konfigurieren Sie das NetFlow-Protokoll Ihres Routers so, dass die NetFlow-Pakete an PRTG geschickt werden (siehe auch den entsprechenden Artikel in unserer Knowledge Base)
  • NetFlow Sensoren sind in jeder Lizenz von PRTG enthalten - sogar in der Freeware.
  • Konfigurieren Sie den NetFlow Sensor entsprechend Ihren Wünschen. Dabei steht Ihnen eine breite Palette an Filtern zur Verfügung.
  • Falls Sie mehrere Switche/Router einsetzen, sehen Sie möglicherweise nicht den gesamten Netzwerkverkehr, wenn Sie nur ein Gerät überwachen.
  • PRTG unterstützt auch sFlow und jFlow. Die Router-Überwachung mit diesen Protokollen können Sie analog zur NetFlow-Überwachung einrichten.

Packet Sniffing: Router überwachen am „Monitoring Port"

Sollten Ihre Router nicht über eines der Flow-Protokolle verfügen, und Sie detailliertere Monitoring-Daten als mit der SNMP Router Überwachung möchten, können Sie Packet Sniffing einsetzen:

  • Mit einem Switch oder Router mit "Monitoring Port" oder "Port Mirroring" ist es möglich, den gesamten Netzwerkverkehr zu monitoren. Die meisten "managed" Switche und Router haben dieses Feature.
  • "Port Mirroring" wird an einem Switch eingesetzt und sendet eine Kopie aller Datenpakete, die über einen Port dieses Switches verschickt werden, an den Port eines anderen Switches, der zu Monitoring-Zwecken genutzt wird. Diese Methode wird gemeinhin für Anwendungen verwendet, die ein kontinuierliches Monitoren des Netzwerkverkehrs erfordern wie beispielsweise Intrusion Detection Systeme. Cisco bezeichnet "Port Mirroring" bei Cisco Switchen oder Routern mit SPAN.
  • Konfigurieren Sie Ihre Switche oder Router so, dass sie eine Kopie aller Datenpakete an die IP des Rechners schicken, auf dem PRTG läuft.
  • Erstellen Sie einen neuen Packet Sniffer Sensor ohne irgendwelche Filter-Parameter, um den gesamten Netzwerkverkehr zu monitoren.
  • Anmerkung: Falls Sie mehrere Switche / Router einsetzen sehen Sie möglicherweise nicht den kompletten Verkehr innerhalb Ihres Netzwerks.

(Anmerkung: Sie können auch noch mit Hubs arbeiten. Hubs senden Datenpakete an alle verfügbaren Ports. Von daher sind sie natürlich deutlich langsamer als Switche oder Router)

Verwandte Themen

Copyright © 1998 - 2014 Paessler AG