Qualität als oberstes Gebot

Lebensmittel sind ein hochsensibles Gut und eine hohe Qualität der Endprodukte setzt eine ebenso hohe Qualität bei sämtlichen Produktions- und Logistikprozessen voraus. Feinkost Dittmann betreibt einen Produktionsstandort in Taunusstein bei Frankfurt und ein Vertrieb- & Logistikzentrum im 40 km entfernten Diez. Dazu kommen verschiedene Produktionsbetriebe wie beispielweise ein Betrieb zur Verarbeitung von Kapern, Pfefferonen und anderen mediterranen Rohstoffen in Manisa in der Türkei.

Über Feinkost Dittmann

Seit 1901 steht der Name Feinkost Dittmann für Feinkost-Produkte auf höchstem Niveau. Eigene Produktionsstätten und feste Kooperationspartner in Spanien, Griechenland und der Türkei machen Feinkost Dittmann zum Spezialisten für mediterrane Spezialitäten wie Oliven, Kapern, Sardellen und verschiedenste Antipasti. In Deutschland betreibt Feinkost Dittmann einen Produktionsstandort in Taunusstein und ein Vertriebs- & Logistikzentrum in Diez.

Reibungslos ablaufende Prozessketten in Produktion und Logistik und ständig funktionierende Kommunikation auch zwischen den einzelnen Standorten erfordern eine hochverfügbare IT-Infrastruktur in allen Niederlassungen. IT-Leiter Mirko Frey-Kiesau ist von Taunusstein aus für das Funktionieren der IT verantwortlich:

"Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu vereinzelten Engpässen oder Ausfällen. Oft bemerkten wir diese erst, wenn wir durch die Anwender darauf aufmerksam gemacht wurden – keine schöne Situation für die IT-Abteilung und schlecht für die Produktivität des Unternehmens.

Um bei Ausfällen rechtzeitig informiert zu werden, haben wir dann verschiedene Freeware und Open Source Netzwerk Monitoring Tools eingesetzt, aber keins davon bot einen ausreichenden Funktionsumfang, so dass wir immer mit mehreren Programmen arbeiten mussten. Damit war der Administrationsaufwand für das Monitoring unverhältnismäßig hoch."

Eine Monitoring-Lösung für alles?

Um den Administrationsaufwand zu verringern und mehrere Niederlassungen mit einer Lösung umfassend überwachen zu können, begann man sich nach einer Alternative umzusehen. Gesucht wurde eine Monitoring-Lösung, die umfassende Funktionalität bieten sollte, so dass die gesamte Netzwerküberwachung damit übernommen werden konnte. Darunter fiel auch die Möglichkeit der Überwachung verschiedener Standorte von der zentralen Niederlassung aus. Weitere wichtige Punkte bei der Auswahl waren eine übersichtliche Lizenzgestaltung, einfache Installation und Wartung und natürlich ein vertretbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nach einer gründlichen Recherche im Internet und ausgiebigen Tests entschieden sich Mirko Frey-Kiesau und sein Team für PRTG Network Monitor der Paessler AG:

"Vor allem die einfache Installation und Konfiguration haben uns von Anfang an überzeugt. Der Preis ist sehr fair und der Funktionsumfang deutlich größer als unsere momentanen Anforderungen, was uns genügend Spielraum für die Zukunft gibt. Und schließlich fanden wir auch das übersichtliche Lizenzmodell sehr erfreulich."

Derzeit überwacht die Feinkost Dittmann-IT mit PRTG Network Monitor verschiedene, managebare Allied Telesyn Switches und Cisco Router, diverse Printserver und das komplette, standortübergreifende Domänennetzwerk über drei IP-Subnetze hinweg.

PRTG Network Monitor: alles überall im Blick

Aktuell nutzt Feinkost Dittmann HTTP-, Ping-, SNMP- und WMI-Sensoren. Damit kann die Verfügbarkeit der Hardware-Ressourcen ebenso überwacht werden wie Bandbreiten und Webseiten, Speicher, Plattenplatz und vieles anderes.

Als äußerst wertvoll für Feinkost Dittmann hat sich das Remote Probe Feature von PRTG erwiesen: Die Probes werden in räumlich getrennten Niederlassungen installiert und liefern von da in Echtzeit Monitoring-Daten an die Zentralinstanz in Taunusstein. Hier werden die Daten ausgewertet und aufbereitet.

Bei Ausfällen oder Erreichen definierter Grenzwerte erfolgt eine automatische Benachrichtigung des zuständigen Mitarbeiters, der sofort die entsprechenden Maßnahmen ergreifen kann. Mirko Frey-Kiesau berichtet aus der Praxis:

"Schon mehrfach konnten wir dank der frühzeitigen Benachrichtigung durch PRTG Network Monitor eingreifen und Probleme beseitigen, bevor unsere Anwender überhaupt etwas davon mitbekommen haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Probleme hier in Taunusstein auftreten, in Diez oder in der Türkei – über die Remote Probes werden wir über alle überwachten Standorte laufend informiert und gegebenenfalls alarmiert."

Netzwerkoptimierung mit PRTG

Der Funktionsumfang von PRTG Network Monitor umfasst mehr als die reine Alarmierung im Fall von Ausfällen oder Engpässen. Durch Sammeln, Archivieren und Auswerten der Überwachungsdaten ermöglicht die Software langfristige Analysen des Netzwerks. Auf dieser Basis können Optimierungen am Netzwerk durchgeführt werden, wie zum Beispiel von Mirko Frey-Kiesau bei Feinkost Dittmann:

"Von Anfang an konnten wir dank PRTG zeitnah auf Ausfälle und Engpässe reagieren. Mit der längerfristigen Überwachung ist uns darüber hinaus gelungen, diverse anfällige Stellen zu beseitigen und so die generelle Stabilität unseres Netzwerks zu verbessern."

Resümee

"Mit PRTG Network Monitor haben wir eine Überwachungslösung gefunden, die unsere derzeitigen Anforderungen vollständig abdeckt und dabei noch ausreichend Potenzial für kommende Aufgaben bietet. Leistungsfähig, benutzerfreundlich und kostengünstig. Unsere klare Empfehlung im Bereich Network Monitoring.", resümiert Mirko Frey-Kiesau.