Die Volkswind GmbH

Die Kernkompetenzen der Volkswind GmbH liegen in der schlüsselfertigen Errichtung von Windenergieanlagen inklusive deren kaufmännische und technische Betriebsführung, sowie in der ganzheitlichen Beratung im Bereich Windenergie. Volkswind zählt damit heute zu den führenden Projektentwicklern in Europa. Ziel des niedersächsischen Unternehmens ist die wirtschaftliche Nutzung regenerativer Energien auf Basis von professionellem Know-how und jahrelanger Erfahrung.

Störungsfreie Kommunikation für effizientes Arbeiten

Windenergie ist ein zukunftsgerichteter Wachstumsmarkt, der sich neben ökologischen Vorteilen auch durch stabile wirtschaftliche Perspektiven auszeichnet. Insbesondere in den vergangenen drei Jahren ist der Anlagenbestand bei steigenden Projektgrößen erheblich ausgeweitet worden.

Ein effizientes Arbeiten innerhalb des international tätigen Volkswind-Teams setzt schlanke Strukturen und den damit verbundenen ungehinderten Austausch der Experten untereinander voraus. Bedingung für eine solche reibungslose interne Kommunikation ist ein Informationssystem auf dem neuesten Stand der Technik und eine gute Organisation. Unverzichtbar ist dabei eine optimierte und zuverlässig funktionierende IT-Infrastruktur.

Die einzelnen Standorte sind über VPN-Tunnel mit dem Rechenzentrum verbunden, realisiert wurden diese Tunnel mit Cisco-Komponenten. Der Großteil der von Paessler überwachten Serversysteme sind virtuelle Maschinen, die mittels VM-Ware auf fünf ESX-Servern von SUN gehostet werden. Dieses System ermöglicht es dem Unternehmen, vorhandene Ressourcen deutlich effizienter zu nutzen. Grundvoraussetzung für den reibungslosen Betrieb ist jedoch ein schnelles und hochgradig zuverlässiges Netzwerk, das die einzelnen Server verbindet. Denn bereits geringe Einbußen in der Verbindungsgeschwindigkeit oder kurzfristige Ausfälle führen schnell zu einer erheblichen Beeinträchtugung des Arbeitsflusses. Aus diesem Grund planten die Verantwortlichen die Einführung einer permanenten Überwachung der gesamten IT-Umgebung durch den Einsatz einer leistungsstarken Netzwerk-Monitoring-Lösung.

Die Firma hat ihren Hauptsitz in Ganderkesee (Niedersachsen) und einen weiteren Sitz in Egeln (Sachsen-Anhalt). Hinzu kommen Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Polen, Bulgarien und den USA. Von den rund 70 Mitarbeitern arbeiten rund die Hälfte außerhalb Deutschlands.

Gesucht: Lösung zum Aufdecken von Schwachstellen

Um den störungsfreien Betrieb der Informationssysteme zu sichern, war die Einführung einer Netzwerk-Monitoring-Software unabdingbar. Diese ermöglicht es, sich anbahnende bzw. akute Schwachstellen im System aufzudecken bzw. eine fortlaufende Trendanalyse durchzuführen. So können IT-Verantwortlichen rechtzeitig eingreifen und die maximale Verfügbarkeit sowie eine optimierte Auslastung sicherstellen. Auf dem Radar war daher eine Software, die unter anderem Fehler sofort identifiziert und meldet sowie über umfassende Reporting-Funktionen verfügt.

Zudem legte Volkswind bei der Evaluierung Wert auf ortsunabhängigen Zugriff, intuitive Bedienung, Übersichtlichkeit, hohe Skalierbarkeit und eine einfache Verwaltungsmöglichkeit aller Messpunkte (Sensoren). Dabei stand insbesondere der Einsatz in virtuellen Umgebungen im Vordergrund. Nicht zuletzt zählte auch die Leistung und Zuverlässigkeit des jeweiligen Supports beim Anbieter zu den bestimmenden Faktoren für die Auswahl.

Auf Empfehlung hin testete Volkswind u.a. PRTG Network Monitor. Diese Lösung kristallisierte sich schnell als die optimale heraus, da die Software durch ihre einfache Bedienung, einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sowie speziell konfigurierbaren VMware-Sensoren überzeugt.

Gefunden: IT-Engpässe rechtzeitig aufdecken

Anschließend wurde PRTG mit mehreren Sensoren installiert. Als PRTG-Sensor, der speziell zum Monitoring von virtualisierten Umgebungen eingesetzt werden soll, wählte Volkswind Vsphere.

PRTG ermöglicht es Volkswind fortan, durch die Generierung von Langzeitanalysen Trends und Lastspitzen zu erfassen. Mit diesen Informationen können die Administratoren alle erforderlichen Ressourcen je nach Bedarf rechtzeitig einplanen. Bei Server-Beeinträchtigungen alarmiert die Software den zuständigen Mitarbeiter umgehend. Anhand von Auswertungen langfristiger Daten können Schwachstellen oft schon frühzeitig aufgedeckt und so Ausfälle vermieden werden.

 

Das Web-Interface der Paessler-Lösung stellt alle Monitoring-Ergebnisse übersichtlich für den Administrator dar. Speziell für Installationen, wie beispielsweise bei Volkswind, hat Paessler das Windows Graphic User Interface (WIN-GUI) für PRTG entwickelt. Volkswind kann so alle Sensoren schnell und komfortabel in einer echten Windows Applikation verwalten. Zusätzlich ist es möglich, die Benutzeroberfläche auch auf weiteren Rechnern mit Remote-Zugriff auf die PRTG-Zentralinstanz zu installieren.

PRTG bereitet sämtliche Netzwerkdaten auf und stellt sie anschaulich in Graphen dar. Bereits kleinste Änderungen im Netzwerkverkehr werden registriert. Die Volkswind IT-Abteilung wird bei Störungen eines Servers oder seiner Netzwerkanbindung sofort benachrichtigt (z.B. per E-Mail oder SMS), sodass der Verantwortliche umgehend handeln und schlimmere Folgen verhindern kann. Auf Fehlfunktionen von Geräten oder Applikationen kann der Administrator dementsprechend schnell reagieren.

„Green and IT": Frischer Wind durch PRTG

PRTG gewährleistet bei der Volkswind GmbH die lückenlose Überwachung der gesamten virtualisierten IT-Infrastruktur, inklusive der Verfügbarkeit, Bandbreiten und Auslastung des kompletten Netzwerks. Darunter fällt das Monitoring von Netzwerk-Traffic, der Temperatur im Serverraum, der Pingzeiten aller Server, CPU-Auslastung, sämtlicher Speicher und anderer Parameter. Durch die frühzeitige Erkennung von Engstellen oder ausfallenden Servern können rasch Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Daniel Baumgartner, Netzwerkadministrator bei Volkswind unterstreicht:

„Die Anforderungen an unsere gesamte IT-Infrastruktur sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Ein wichtiger Schritt zur Optimierung dieser Umgebung ist die Virtualisierung unserer digitalen Landschaft. Um hier die entsprechende Transparenz zu erhalten und eine konstante Performance aller Systeme sicherzustellen, war die Einführung einer leistungsstarken Monitoring Software unerlässlich. Weitere Auswahlfaktoren waren eine einfache Bedienung und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. PRTG Network Monitor erfüllt all diese Erwartungen und erweist sich für uns heute als ein unverzichtbares Tool im Rahmen des Netzwerk-Managements. Auf Grund dessen würden wir die Software jederzeit weiterempfehlen."