Juli 10, 2006 - Source:

Vorbeugender Stress

Wie verhält sich der Webserver, wenn zehntausend User online sind? Mit dem Stress Tool findet man es heraus.

 

Das Stress Tool führt selbst definierte Zugriffe auf Webseiten durch. Dazu schickt die Software entsprechende Anfragen zum Webserver und wertet die Rückmeldungen aus. Technisch passiert genau dasselbe wie bei der Benutzung eines Webbrowsers durch den Anwender. Die Anfrage nach einer Webseite wird an den Webserver geschickt, und dieser meldet entsprechende Daten zurück – oder auch nicht. Auch große Benutzergruppen lassen sich simulieren, die Obergrenze liegt bei 10 000 Anwendern. Die Installation der mit 250 Euro günstigen Software ist auf aktuellen Windows-PCs schnell erledigt. Englischkenntnisse sind erforderlich, da es weder Benutzeroberfläche noch Handbuch auf Deutsch gibt. Ab und zu sollte man beim Konfigurieren in die gute Dokumentation schauen, um aussagekräftige Testergebnisse zu erhalten. Eine Onlinehilfe gibt es nicht.

Press Clipping herunterladen


Copyright © 1998 - 2018 Paessler AG