conhIT: Paessler demonstriert Mehrwert von PRTG für Kliniken und Krankenhäuser

Nürnberg, 09. April 2015 - In Kliniken und Krankenhäusern arbeiten Ärzte und Pflegepersonal mehr denn je mit moderner IT-Technik. Umso wichtiger ist es, dass die Geräte und Anwendungen zu jeder Zeit funktionsfähig sind, schließlich können Menschenleben davon abhängen. Die gesamte IT-Infrastruktur inklusive Medizin- und Gebäudetechnik lässt sich mit einer Unified-Monitoring-Lösung wie PRTG Network Monitor im Auge behalten. Hersteller Paessler AG zeigt die Funktionsweise der Software im Rahmen der Messe conhIT (14. bis 16. April in Berlin) am Stand B104 seines Partners Concat AG in Halle 4.2.

Mit PRTG haben Administratoren in Krankenhäusern, Kliniken und Praxen die komplette Infrastruktur stets im Blick. Die Unified Monitoring-Lösung eignet sich zum einen zur Überwachung von klassischen IT-Komponenten wie Hardware, Software oder virtualisierten Umgebungen, zum anderen aber auch für das Monitoring spezifischer Medizintechnik vor Ort, wie bildgebende Systeme (CT, MRT), technische Ausstattung in OP-Sälen usw. In die Überwachung mit eingebunden werden können auch Elemente aus dem Bereich Gebäudeautomation und -leittechnik, darunter Blockheizkraftwerke und Notstromaggregate, Lichtrufanlagen für Patienten, Klimaanlagen, Kühlschränke für Blutkonserven und dergleichen.

Zentrale Kontrollstelle

Über spezielle Messpunkte, die bei PRTG als Sensoren bezeichnet werden, sammelt die Lösung alle gewünschten Daten, beispielsweise zur Bandbreite und Speicherauslastung oder CT-Funktionalität, Kühlschranktemperaturen etc. Diese Daten laufen in einer zentralen Ansicht zusammen. Kommt es zu Problemen, schlägt PRTG Alarm. Steigt zum Beispiel plötzlich die Temperatur eines Kühlschranks an, in dem Blutproben oder sensible Medikamente aufbewahrt werden, wird das Gerät in der zentralen Ansicht der Monitoring-Lösung farblich hervorgehoben. Gleichzeitig erhält der zuständige Mitarbeiter eine Warnmeldung per E-Mail oder als Push-Benachrichtigung auf sein Mobilgerät. Falls der Mitarbeiter nicht rechtzeitig reagiert und den Alarm bestätigt, kann das System als zusätzliche Option z.B. automatisch eine SMS an die Notfallzentrale schicken. Diese Notfallkette gewährleistet eine umfassende Alarmierung und sichert die zeitnahe Problembehebung.

Rund-um-die-Uhr-Unterstützung für die IT

Große Teile der Krankenhaus-Infrastruktur müssen 24/7 verfügbar sein. Die Smartphone-Apps von PRTG unterstützen hier den Bereitschaftsdienst und alarmieren ortsunabhängig und zeitnah mittels Push-Benachrichtigung. Über die PRTG-Maps lassen sich wiederum individuelle Übersichten und Dashboards schaffen, die eine ideale Grundlage für eine Lagebesprechung bei Schichtwechsel bilden können.

Concat IT-Health-Monitoring

Die Concat AG stellt auf der conhIT erstmals das proaktive IT-Health-Monitoring auf Basis von PRTG vor. Dabei inplementiert die Concat PRTG in der Praxis oder der Klinik und konfiguriert die Lösung so, dass Benachrichtigungen und Alarme automatisch an den Concat Helpdesk geschickt werden. Dort werden dann die Supportmitarbeiter der Conact umgehend aktiv.

Das Video „PRTG in 90 Sekunden" im Paessler-YouTube-Kanal zeigt den Funktionsumfang der Lösung zusammengefasst in Bild und Ton.

PRTG überwacht Prozesse im Gesundheitswesen PRTG überwacht Prozesse im Gesundheitswesen

Concat IT-Health-Monitoring

Die Concat AG stellt auf der conhIT erstmals das proaktive IT-Health-Monitoring auf Basis von PRTG vor. Dabei inplementiert die Concat PRTG in der Praxis oder der Klinik und konfiguriert die Lösung so, dass Benachrichtigungen und Alarme automatisch an den Concat Helpdesk geschickt werden. Dort werden dann die Supportmitarbeiter der Conact umgehend aktiv.

Das Video „PRTG in 90 Sekunden" im Paessler-YouTube-Kanal zeigt den Funktionsumfang der Lösung zusammengefasst in Bild und Ton.

Presse Kontakt

Paessler arbeitet weltweit mit mehreren Presseagenturen zusammen. Für Anfragen kontaktieren Sie bitte:

 

Paessler AG
[email protected]
T: +49 911 93775-0

DE/AT/CH: Sprengel & Partner
[email protected]
T: +49 2661 91260-0

FR: MMRP
[email protected]
T: +33 6 51 76 43 27

NL: MZ Communicatie: Marlies Zegelaar
[email protected]
T: +31 6 26736712