Paessler und Flowmon kombinieren umfassendes Monitoring und tiefgehende Analyse

 

Nürnberg, 24. November 2020 — Der Netzwerk-Monitoring-Spezialist Paessler AG kooperiert im Rahmen seiner Uptime Alliance mit dem Netzwerk-Performance- und Security-Spezialisten Flowmon Networks. Die Unternehmen haben ihre Lösungen kombiniert und verbinden so umfassende IT-Monitoring-Funktionen mit KI-gestützten Analysen und erweiterten Sicherheitsfunktionen. Auf diese Weise sollen Verfügbarkeit, Performance und Sicherheit für IT-Netzwerke jederzeit gewährleistet werden.

PRTG Network Monitor von Paessler überwacht die IT-Infrastruktur, Netzwerkleistung und -anwendungen sowie Cloud-Services oder virtuelle Umgebungen. Die Lösung arbeitet mit allen klassischen Monitoring-Methoden und -protokollen sowie einer leistungsstarken API und hat sich dadurch als bewährtes Tool für umfassendes IT-Monitoring etabliert.

Die Flowmon-Lösung überwacht und analysiert den Netzwerk- sowie Cloud-Traffic und erkennt Anomalien mithilfe diverser simultan eingesetzter Methoden. Unter dem Einsatz von Machine Learning und Behavior Analysis sucht das Tool nach Indikatoren für eine Kompromittierung, um schädliches Verhalten oder Datenverletzungen aufzudecken.

Die technische Integration basiert auf zwei PRTG Custom-Sensoren:

  • SNMP-Sensor, der Flowmon-Appliances überwacht;
  • Python Script-Sensor zur Anzeige von Monitoring-Werten von Flowmon in PRTG.

Auf diese Weise erhält der Nutzer nicht nur Informationen über den Status jedes Geräts in seiner IT-Infrastruktur, sondern auch über Netzwerk-Performance-Probleme und Sicherheitsbedrohungen. Die Ereignisse werden auf dem zentralen Dashboard angezeigt und sind nach Schweregrad gruppiert, um eine sofortige Priorisierung und eine schnelle Reaktion zu ermöglichen. Tritt ein ungewöhnlicher Vorfall auf, warnt PRTG den Nutzer, der dann zur Ursachenanalyse zu Flowmon wechseln kann. Zusätzlich überwacht PRTG jede eingesetzte Flowmon-Appliance, sodass der Anwender immer weiß, ob alle Flowmon-Komponenten betriebsbereit sind und funktionieren.

Für IT-Experten, die Flowmon zusammen mit PRTG nutzen, bietet die Kombination der Lösungen erhebliche Vorteile:

  • Umfassendes IT-Monitoring, kombiniert mit tiefgehender Flow-Analyse, um maximale Transparenz zu gewährleisten;
  • Aufdecken von ungewöhnlichem Verhalten, Insider-Bedrohungen und DDoS-Angriffen, Monitoring von Firewalls, Virenscannern und Backups;
  • Monitoring von Flowmon mit PRTG stellt die Verfügbarkeit basierend auf dem enthaltenen PRTG-Failover sicher.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Paessler als führendem Anbieter für IT-Infrastruktur-Monitoring. Mehrere Synergien zwischen unseren Lösungen versprechen einen enormen Mehrwert für alle, die sich eine transparentere, zuverlässigere und sicherere digitale Umgebung wünschen“, sagt Pavel Minarik, CTO bei Flowmon Networks.

„Durch die Kombination von Flowmon und PRTG schaffen wir eine noch bessere Übersicht für beide Lösungen, die es unseren Kunden weiter vereinfacht, ihre IT am Laufen und sicher zu halten“, sagt Steven Feurer, CTO der Paessler AG. „Außerdem sind wir sehr froh, mit Flowmon einen Partner gefunden zu haben, der sowohl aus geschäftlicher als auch aus technischer Sicht gut zu Paessler passt.“

Presse Kontakt

Paessler arbeitet weltweit mit mehreren Presseagenturen zusammen. Für Anfragen kontaktieren Sie bitte:

 


Paessler AG
[email protected]
T: +49 911 93775-0

DE/AT/CH: Sprengel & Partner
[email protected]
T: +49 2661 91260-0


 

This third party content uses Performance cookies. Change your Cookie Settings or

load anyways

*This will leave your Cookie Settings unchanged.