PRTG Hosted Monitor

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu Paessler PRTG Hosted Monitor

 

 

1. FAQ zu PRTG Hosted Monitor

 
 

1. Was kann ich überwachen?

Router, Switches, Server, Hardware, Software, Betriebssysteme, Anwendungen, virtuelle Umgebungen, Websites, E-Mail-Server, Datenbanken, VoIP und QoS, IP SLA, Protokolle, Ereignisse, Performance, NetFlow/IPFIX, sFlow und jFlow, Packet Sniffing, SNMP, WMI, Temperatur, Feuchtigkeit und vieles mehr!

Wir bieten über 250 sofort einsatzfertige Sensoren und viele anpassbare Optionen wie vorkonfigurierte benutzerdefinierbare Sensoren und die Möglichkeit, Ihre eigenen Skripts zu  verwenden. Es gibt wirklich viel zu monitoren. Hier finden Sie eine Übersicht über alle PRTG Funktionen.

2. Wie sammelt PRTG Hosted Monitor seine Daten?

Mit PRTG Hosted Monitor beginnen Sie sofort mit dem Monitoring aller Server, Dienste oder auch Geräte, die öffentlich über das Internet verfügbar sind. Wenn Sie Ziele in Ihrem LAN überwachen möchten, die nicht über das Internet zugänglich sind, können Sie eine Remote Probe in Ihrem Netzwerk installieren. Die Remote Probe sammelt die Monitoring-Daten von Ihrem internen Netzwerk und sendet sie an Ihre PRTG Hosted Monitor-Instanz in der Cloud, wo alle Monitoring-Daten an einer Stelle verfügbar sind. Die Remote Probe überwacht alle Geräte in Ihrem Netzwerk mit den Sensoren, die Sie konfiguriert haben. Sie können beliebig viele Remote Probes verbinden, um mehrere LANs verfügbar zu haben, die eventuell durch Firewalls getrennt sind, oder um Packet Sniffing an Computern in Ihrem LAN einzusetzen. Weitere Einzelheiten zu Remote Probes sowie einen einfachen Installations-Leitfaden finden Sie im PRTG Manual.

3. Was ist der Unterschied zwischen PRTG Hosted Monitor und PRTG Network Monitor?

PRTG Hosted Monitor wird als Dienst von Paessler angeboten und in der Cloud ausgeführt. Sie brauchen keine PRTG Core-Server-Installation in Ihrem Netzwerk, weil wir das Hosting für Sie übernehmen.

Mit PRTG Network Monitor integrieren Sie den PRTG Core Server direkt in Ihr Netzwerk. Die wichtigsten Unterschiede finden Sie in der folgenden Tabelle:

  PRTG Hosted Monitor

PRTG Network Monitor

Ausführung von PRTG Core- und Local Probes In der Cloud In Ihrem Netzwerk
Remote Probes laufen Auf Ihren Servern Auf Ihren Servern
Zahlweise Monatlich Einmalige Lizenz zuzüglich jährlicher Wartung
Änderung der Abonnement-/Lizenzgröße Upgrade und Downgrade jederzeit Nur Upgrade
Maximale Installationsgröße 10.000 Sensoren Ohne Begrenzung*
Testphase 10 Tage 30 Tage
Freeware (100 Sensoren) Nicht verfügbar Nach der Testphase verfügbar
Benutzerdefinierte Sensoren (auf Probe-Basis) Ja (bei Remote Probes) Ja
RDP/Konsolen-Zugriff auf PRTG Core Server verfügbar Nein Ja
Cluster-Unterstützung Nein Ja
Updates verwaltet von Paessler Benutzer


* Siehe Systemanforderungen.

4. Wie schützen Sie meine Passwörter und Daten?

Standardmäßig ist die Benutzeroberfläche von PRTG Hosted Monitor nur über eine gesicherte HTTPS-Verbindung zugänglich. Auf Betriebssystemebene sorgen Amazons AWS-Firewalls für die Sicherheit Ihres Netzwerks, und natürlich werden alle Passwörter durch individuelle Verschlüsselung geschützt.

5. Wie wird mein Monitoring beeinträchtigt, wenn meine Internetverbindung ausgefallen ist?

Die Remote Probe fährt mit dem Monitoring fort und speichert die Ergebnisse. Sobald die Internetverbindung wiederhergestellt ist, werden zwischengespeicherte Daten an PRTG Hosted Monitor gesendet und in die Datenbank geschrieben. Weitere Einzelheiten finden Sie im PRTG Manual zu Remote Probes. Ohne Internetverbindung können Sie das Web-Interface von PRTG Hosted Monitor natürlich nicht erreichen.

6. Werde ich weiterhin Benachrichtigungen erhalten, wenn meine Internetverbindung ausgefallen ist?

PRTG Hosted Monitor wird Sie sofort entsprechend den Einstellungen benachrichtigen. Verfügbare Benachrichtigungsmethoden sind z. B. Push-Nachrichten oder E-Mail. Um diese Benachrichtigungen erhalten zu können, muss das empfangende Gerät mit dem Internet verbunden sein.

7. Wie viele Standorte kann ich mit PRTG Hosted Monitor überwachen?

Sie können Remote Probes von unterschiedlichen Standorten mit Ihrer PRTG Hosted Monitor Instanz verbinden: Die Obergrenze entspricht der Gesamtanzahl Ihrer Sensoren.

8. Kann ich mit PRTG Hosted Monitor einen Cluster einrichten?

Mit PRTG Hosted Monitor ist redundantes Monitoring nicht erforderlich. Wir haben unseren Dienst so aufgebaut, dass häufige Backups der Konfigurationsdatei vorgenommen werden. Falls eine Instanz ausfallen sollte, starten wir Ihre Instanz einfach für Sie neu und stellen automatisch das neueste Backup bereit, das höchstens eine Stunde alt sein wird.

9. Wie sendet PRTG Hosted Monitor E-Mail-Benachrichtigungen?

PRTG Hosted Monitor verwendet SendGrid zum Senden von E-Mail-Benachrichtigungen. Diese Einstellungen sind vorkonfiguriert und können nicht auf einen anderen SMTP-Server umgeändert werden. Von PRTG Hosted Monitor gesendete E-Mails können von den folgenden IPs stammen:

  • 167.89.112.157
  • 167.89.112.127
  • 167.89.111.43

Standardmäßig wird die E-Mail-Adresse des Abonnementbesitzers als Absender der Benachrichtigungen eingestellt. Diese Einstellung kann unter „Setup | System Administration | Notification Delivery“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass diese Benachrichtigungen je nach Einstellungen Ihres E-Mail-Servers an der Empfängerseite blockiert werden könnten, weil sie nicht wirklich aus Ihrer Domain stammen. In diesem Fall haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie können die SPF/DMARC-Konfiguration an Ihrer Seite aktualisieren, damit die E-Mails von den zuvor genannten IPs akzeptiert werden. Siehe dazu auch https://sendgrid.com/docs/glossary/spf/
  2. Sie können für den Absender eine allgemeine E-Mail-Adresse wie [email protected] einstellen.

Wir überwachen die E-Mail-Zuverlässigkeit jeder Instanz und ergreifen Maßnahmen, um zu verhindern, dass E-Mails von Instanzen mit schlechter Zuverlässigkeit gesendet werden, was gewöhnlich darauf hindeutet, dass die Instanz zum Senden von SPAM missbraucht wird.

10. Kann ich von PRTG Hosted Monitor zu PRTG Network Monitor oder umgekehrt migrieren?

Nein, weder die Lizenz noch die Daten können migriert werden. Das liegt daran, dass die Daten Ihrer Instanz in der Cloud gespeichert werden und Sie nicht einfach auf Betriebssystemebene darauf zugreifen können, wie es mit einer lokalen PRTG Version möglich wäre. Außerdem haben PRTG Hosted Monitor und PRTG Network Monitor zwei grundsätzlich unterschiedliche Preisstrukturen. Bei Ersterem handelt es sich um ein abonnementbasiertes Modell und bei Letzterem um einen einmaligen Kauf zuzüglich Wartungskosten.

11. Wo bekomme ich Updates zu den Leistungen der Dienste und Features?

Auf der Statusseite zu PRTG Hosted Monitor finden Sie Updates zu den Leistungen unserer Dienste und Features. Falls es Unterbrechungen unseres Dienstes geben sollte, werden wir Sie entsprechend informieren.

 

 

Kostenlosen Test starten
Kostenlose 10-Tage-Testversion.
Kündigung oder Upgrade auf kostenpflichtiges Abonnement jederzeit möglich.

 

2. FAQ zur Preisgestaltung

 
 

1. Kann ich PRTG Hosted Monitor für jeweils 12 Monate abonnieren?

Zurzeit ist ein Abonnement von PRTG Hosted Monitor nur für jeweils einen Monat möglich.

Der Hauptvorteil liegt in der Flexibilität, die Sie dadurch erhalten. Wenn Sie mehr oder weniger Sensoren brauchen, wechseln Sie einfach zu einem anderen Abonnement.

2. Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Wir akzeptieren nur Kreditkarten.

3. Wie funktioniert die Abrechnung für PRTG Hosted Monitor?

Der entscheidende Faktor ist die Flexibilität.

Darum wird PRTG Hosted Monitor auf Grundlage des gewählten Abonnements monatlich im Voraus berechnet. Wenn Sie sich für ein Abonnement entschieden haben, wird Ihre Kreditkarte im Voraus mit den monatlichen Kosten belastet und Sie können PRTG Hosted Monitor für einen Monat verwenden. Der Wechsel zu einem anderen Abonnement ist jederzeit möglich. Das Guthaben auf Ihrem Konto wird auf den neuen Preis angerechnet. Wenn Sie zum Beispiel ein neues Abonnement wählen, das halb so viel kostet wie das ursprünglich gewählte, können Sie PRTG Hosted Monitor einen zweiten Monat lang nutzen, ohne dass Ihnen dies in Rechnung gestellt wird. Wenn Sie während eines Monats das Abonnement wechseln, werden Ihnen Teilbeträge in Rechnung gestellt.

4. Wie unterscheidet sich ein Abonnement von einer unbefristeten Lizenz?

Im Vergleich zu einer unbefristeten Lizenz haben Sie mit einem Abonnement für PRTG Hosted Monitor immer Zugang zu den neuesten Updates, die neue Funktionen, zahlreiche Verbesserungen und Fehlerbehebungen enthalten.

5. Kann ich die E-Mail-Adresse meines Kontos ändern?

Die Haupt-E-Mail-Adresse Ihres Kontos kann geändert werden. Schicken Sie dafür eine Anforderung per E-Mail an [email protected]. Zuvor müssen Sie mit Ihrer neuen E-Mail-Adresse einen Benutzer anlegen.

Beim Wechsel kommt es zu ca. 15 Minuten Downtime für Ihre Instanz.

Wenn Sie also ein neues Abonnement beginnen, empfehlen wir Ihnen, dieses mit einer allgemeinen E-Mail-Adresse für Ihr Team zu registrieren, zum Beispiel [email protected] oder [email protected]

 

3. FAQ zu Systemanforderungen

 
 

1. Was sind die Systemanforderungen für PRTG Hosted Monitor?

Da PRTG Hosted Monitor in der Cloud gehostet wird, können Sie von jedem Gerät aus einfach über Ihren Webbrowser darauf zugreifen und brauchen keine zusätzliche Hardware oder Software.

Zur Sammlung von Monitoring-Daten aus Ihrem Netzwerk müssen Sie eine Remote Probe in Ihrer Umgebung installieren. Dafür wird ein einfacher PC oder ein Server mit Windows ab Version 7 in Ihrem Netzwerk benötigt.

Detaillierte Angaben zu den Hardware-Anforderungen für Remote Probes finden Sie im PRTG Manual.

2. Welche Änderungen muss ich an meiner lokalen Infrastruktur für PRTG Hosted Monitor vornehmen (z. B. Firewall-Einstellungen, neues Administratorkonto für Active Directory)?

Sie in Ihrem Netzwerk installieren müssen. Diese Probe initiiert die Verbindung von Ihrem lokalen Netzwerk zur Cloud. Also müssen Sie möglicherweise überhaupt nichts konfigurieren (je nach bestehenden Netzwerk-Konfigurationen). Generell muss eine Remote Probe eine ausgehende Verbindung an Port 23560 zu Ihrer Instanz von PRTG Hosted Monitor initiieren können.

Weitere Einzelheiten finden Sie im PRTG Manual zu Remote Probes.

3. Was sind die Obergrenzen an einer Instanz von PRTG Hosted Monitor?

Wir bietet bis zu 10.000 Sensoren pro Instanz von PRTG Hosted Monitor.

Wenn Sie mehr als eine Instanz benötigen, können Sie jederzeit eine weitere erstellen.

This third party content uses Performance cookies. Change your Cookie Settings or

load anyways

*This will leave your Cookie Settings unchanged.