System-Monitoring:
Definition, Beispiele, Tipps

 


  • Router, Server, Switches,
    Ports überwachen

  • CPU, Temperatur, RAM, Festplatte und mehr

  • Netzwerkverkehr und Anwendungen im Blick

  • Verfügbarkeit und Performance-Monitoring-System

 


  • Remote Monitoring System

  • Alarm bei Störungen

 

Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

 

 

 

FAQ zu System-Monitoring:
5 wichtige Fragen zu Beginn kurz erklärt

Was ist System-Monitoring?


System-Monitoring bedeutet, dass IT-Verantwortliche ihre Infrastruktur – also ihre IT-Systeme – dauerhaft überwachen. Hierzu zählen etwa CPU und Arbeitsspeicher von Servern, Router, Switches, aber auch die Bandbreite und Anwendungen. Es wird unter anderem die Verfügbarkeit und Performance wichtiger Netzwerkgeräte überwacht.

Was macht ein Monitoring-System?

Ein Monitoring-System ist eine Software, die Systemadministratoren bei der Überwachung unterstützt. Das Tool überwacht Systemgeräte, Traffic und Anwendungen und schlägt Alarm, wenn es zu Störungen oder Ausfällen kommt. Es gibt verschiedene Monitoring-Systeme auf dem Markt – von Freeware bis zu professionellen Systemen.

 

Wie funktioniert ein System-Monitoring?

Die Geräte und Anwendungen kommunizieren über verschiedene Protokolle mit dem jeweiligen Monitoring-System. Hier ist eine Vielzahl unterschiedlicher Protokolle wie SNMP, WMI, HTTP, MQTT, OPC UA im Einsatz. Welche Protokolle möglich sind, hängt von den Geräteherstellern wie Cisco, HP bzw. HPE, Dell, den Anwendungsanbietern und dem Überwachungstool ab.

Brauche ich ein Monitoring-System?

Manche IT-Verantwortliche greifen erst dann ein, wenn es zu einer Störung kommt. Hier herrscht jedoch ein großer Druck. Gleichzeitig kann die Fehlersuche lange dauern. Andere IT-Verantwortliche überwachen mit vielen kleinen Tools ihre Infrastruktur. Hier fehlt es oft am Überblick. Daher empfiehlt es sich, ein Monitoring-System im Einsatz zu haben. Dieses spart Zeit, Kosten und Nerven.

Welche Vorteile hat ein Monitoring?

Ein zentrales Monitoring-System hat den Vorteil, dass Sie Ihr gesamtes Netzwerk in Echtzeit und aus einer Hand überwachen. Bei Störungen wird man rechtzeitig alarmiert - und erkennt deutlicher schneller die Ursache. Das spart viel Zeit und verursacht deutlicher weniger Druck. Oft kann man das Problem beheben, bevor es für die User bemerkbar wird. 

 


Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

So sieht unser Monitoring-System aus

 

Netzwerk-Monitoring-System:
Ein Einblick in unsere Software

 

Wir genießen das Vertrauen von 300.000 Administratoren
und sind von Branchenanalysten als führender Softwareanbieter anerkannt.

 

„Fantastische Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring-Lösung, die einfach zu installieren und zu benutzen ist. Einfach das beste verfügbare Produkt.“

Mehr Rezensionen lesen

„Die Software ist absolut perfekt, der Support ist super. Erfüllt alle Bedürfnisse. Eine Must-have-Lösung, wenn man irgendeine Art von Monitoring sucht.“

Mehr Rezensionen lesen

„Das Tool zeichnet sich dadurch aus, dass es seinen Fokus darauf legt, ein einheitlicher Infrastruktur-Management- und Netzwerk-Monitoring-Service zu sein.“

Mehr Rezensionen lesen

 


Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

So haben Sie Ihr Netzwerk immer im Blick –
auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten eingerichtet und kann mit vielen verschiedenen Geräten genutzt werden.

 

PRTG comes with all the features you need, plus more your IT infrastructure won't want to live without.

 

PRTG überwacht zentral viele verschiedene Anbieter, Systeme und Anwendungen!

 

 

System-Monitoring: Best Practices

Die Student Hotel Group überwacht ihre Systeme und Anwendungen mit PRTG. Die Verantwortlichen haben zuvor auch andere Monitoring-Systeme getestet – und sich dann für unsere Software entschieden. Die Gründe: Die Möglichkeit des Remote-Monitorings, die User-Freundlichkeit und die Flexibilität, das Monitoring auch in den kommenden Jahren zu erweitern.

Mehr lesen

Silent4Business ist ein Dienstleister und Provider für IT-Sicherheit in Südamerika und USA. Bei großen Netzwerken geht es auch darum, die Verfügbarkeit der Systeme zu überwachen, wie etwa Router, Switches, aber auch Ticket-Systeme. Hierfür wird nun unser Tool genutzt. 

Mehr lesen

Die Abu Dhabi Universität ist die größte Universität in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit mehreren Standorten und weltweiten Kooperationspartnern. Die Gewährleistung der Netzwerkverfügbarkeit ist entscheidend für das Lernangebot und den täglichen Geschäftsbetrieb. Dafür nutzt die Universität jetzt PRTG.

Mehr lesen
 

Praxis-Tipp: „Hey Greg, welchen Tipp hast du auf Lager, wenn ein Administrator seine Windows-Server mit PRTG überwachen will?“

„Zu den nützlichsten Sensortypen, die oft übersehen werden, gehören die PerfCounter-Custom-Sensoren. Man kann sie sich von der Art her ähnlich vorstellen wie SNMP-Sensoren, nur für Windows Performance Counters. Sie müssen nur den richtigen Namen des Counters herausfinden, den Sie monitoren möchten. Hierfür haben wir übrigens einen guten Knowledge-Base-Artikel. Haben Sie dann den Namen, können Sie den Sensor recht einfach aufsetzen.

Manchmal ist es wirklich überraschend, wie viele PerfCounter es für Windows-Applikationen tatsächlich gibt, insbesondere auch diejenigen, die nicht von Microsoft selbst kommen. Diese Counter übermitteln Ihnen oftmals Erkenntnisse über Applikationen oder Prozesse, die Sie zuvor nicht für möglich gehalten haben.“

Greg Campion ist System Engineer bei Paessler.

 

Monitoring-System-Tools: Die zwei Welten   

Kostenlose Monitoring-System-Tools

Viele Systemadministratoren nutzen die Kommandozeile für punktuelle Abfragen, etwa, ob ein Gerät erreichbar ist. Zudem verfügen Gerätehersteller oft über eigene Monitoring-Lösungen, die zum Teil auch kostenlos sind. Allerdings bekommt man über beide Wege keinen zentralen Überblick über seine gesamte IT. Hier setzt unser Netzwerk-Monitoring-System an. Übrigens: Die ersten 100 Sensoren sind dauerhaft kostenlos. Gleichzeitig können Sie den Alarm und alle weiteren Funktionen dauerhaft nutzen. Sie können also auch hier mit einem kostenlosen Monitoring starten.

Kostenpflichtige Monitoring-System-Tools

Auf dem Markt gibt es eine Reihe von kostenpflichtigen Tools, die viele Systemadministratoren auch vergleichen. So gibt es neben PRTG etwa ManageEngine, Zabbix, WhatsUpGold und Solarwinds. Zudem gibt es die Open-Source-Lösung Nagios. Wir stellen uns diesem Vergleich. Hier haben wir die verschiedenen Netzwerk-Monitoring-Tools miteinander verglichen und sammeln Testberichte. Viele IT-Verantwortliche suchen auch nach Alternativen zu ihrer bestehenden Lösung und stoßen so auf PRTG.

 


Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

5 Vorteile unseres Netzwerk-Monitoring-Systems

Systemüberwachung aus einer Hand

IT-Systeme sind oft über Jahre gewachsen. Es werden Geräte von verschiedenen Herstellern genutzt. Ein zentrales Netzwerk-Monitoring-System hilft dabei, immer den Überblick zu behalten. Auf einem zentralen Dashboard laufen alle Informationen zusammen. Ein kurzer Blick genügt, um sicher zu sein, dass alles in Ordnung ist.

Netzwerkverkehr in Echtzeit überwachen  

Mit unserer Software überwachen Sie den Netzwerkverkehr in Echtzeit. Sie sehen unter anderem, welcher Web Traffic und Mail Traffic durch Ihr Netzwerk fließt. Kommt es hier zu einer starken und ungewöhnlichen Auslastung, können Sie sofort reagieren.

Frühzeitiger Alarm bei Systemstörungen

In größeren IT-Systemen kann es an vielen Stellen zu Ausfällen kommen. Bereits ein beschädigter Switch kann zu Störungen führen. Mit einem Netzwerk-Monitoring-System erkennen Sie die Störung sofort und können diese häufig direkt zuordnen. So können Sie frühzeitig reagieren und das Problem beheben.

Remote-Monitoring-System

Viele Unternehmen haben mehrere Standorte, zum Beispiel innerhalb eines Gebäudekomplexes, einer Stadt oder einer Region. In unserem Netzwerk-Monitoring-System können Sie einfach und schnell Remote Probes anlegen und so auch verteilte Netzwerke zentral überwachen. PRTG funktioniert agentenlos.

Kostenloses Netzwerk-Monitoring 

100 Sensoren sind in unserer Software dauerhaft kostenlos. Alle Funktionen sind dauerhaft nutzbar. Damit können Sie bereits ein begrenztes Netzwerk-Monitoring aufsetzen. Die ersten 30 Tage können Sie unbegrenzt Sensoren anlegen und so unsere Software auf Herz und Nieren überprüfen. Danach können Sie sich flexibel für eine Lizenz entscheiden.

 

PRTG rechnet sich: Sie optimieren Ihre gesamte IT!

Die Kosten für eine Jahreslizenz von PRTG sind im Durchschnitt innerhalb von wenigen Wochen ausgeglichen

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihres Netzwerks

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

 

 

„Der Hauptvorteil von PRTG? Man schläft ruhiger.“

Steffen Ille, Leiter Abteilung Infrastruktur SCC der Bauhaus-Universität Weimar

 

Weitere Themen rund um Netzwerk-Monitoring

Monitoring für alle IT-Bereiche


Netzwerkgeräte, Cloud, Anwendungen, Datenbanken: Unsere Netzwerk-Monitoring-Software ist für praktisch alle Bereiche einsetzbar. Hier ein Überblick über alle Bereiche.

Große IT-Systeme überwachen


Wer eine große IT-Infrastruktur mit mehr als 1.000 Geräten und mehreren Standorten betreut, benötigt dafür eine passende Monitoring-Lösung. Hier hat PRTG die passenden Funktionen. Mehr zur Überwachung großer IT-Systeme.

Cloud-Dienste: Passende Sensoren

Ob Amazon oder Microsoft- oder VMware -Lösungen: Häufig werden sehr unterschiedliche Cloud-Services genutzt. Lesen Sie hier, mit welchen Sensoren Sie Ihre Cloud-Services überwachen können – als Teil Ihres Netzwerk-Monitoring-Systems.

 

 

PRTG The Swiss Army knife

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • REST Custom Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

 

Immer noch nicht überzeugt?

 

 

Über 300.000 Admins lieben PRTG

PRTG läuft in Unternehmen jeder Größe. Admins lieben die Software und haben einen angenehmeren Arbeitsalltag, da PRTG ihnen vielfach den Rücken freihält.

Immer noch nicht überzeugt?

 

Überwachen Sie Ihre gesamte IT

Bandbreite, Server-Auslastung, virtuelle Umgebungen, Webseiten oder VoIP-Services – mit PRTG behalten Sie den Überblick über
Ihr gesamtes Netzwerk.

 

 

Probieren Sie PRTG kostenlos aus

Anforderungen und Vorlieben sind individuell. Deshalb probieren Sie PRTG am besten einfach selbst aus. Starten Sie jetzt mit einer kostenlosen 30-tägigen Testversion.

 

 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 21.3.69.1333 (6.Juli 2021)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als Cloud-Version PRTG Hosted Monitor

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr

This third party content uses Performance cookies. Change your Cookie Settings or

load anyways

*This will leave your Cookie Settings unchanged.