Netzwerk-Management-Software – „alle Register ziehen“

Nürnberg, 26. Februar 2009 – Moderne Netzwerk-Monitoring-Software ist ein strategisch wertvolles Tool, um Daten zur Verfügbarkeit sowie Bandbreiten und Auslastung zu erfassen und auszuwerten. Häufig wird jedoch eine solche Lösung lediglich zur Überwachung des Netzwerks eingesetzt, um rechtzeitig bei Ausfällen oder Engpässen zu warnen. PRTG Network Monitor von Paessler beinhaltet darüber hinaus eine breite Palette hilfreicher Features, die zur gezielten Optimierung des Netzwerks dienen. So kann auf Grundlage langfristig gesammelter Daten und detaillierter Analysen die Investition in neue Hardware oder eine virtualisierte Umgebung effizienter geplant und umgesetzt werden.

Die Gründe für auftretende Verzögerungen im Netzwerk sind vielfältig – die Folgen jedoch häufig dieselben: Abgesehen vom persönlichen Ärger kommt es zu verlängerten Wartezeiten, Systemausfällen und Produktivitätsverlusten. Eine 100-prozentige Auslastung von bestimmten Hardwareressourcen ist oft die Ursache. Hier ist schnelles Handeln gefragt, denn auch ein Virus oder eine Malware sind mögliche Auslöser für Performance-Einbrüche im Netzwerk. PRTG überwacht kontinuierlich das Netzwerk und alarmiert die Verantwortlichen in Echtzeit.

Langfristige Überwachung als Basis der Optimierung

Zusätzlich sammelt die leistungsfähige Network-Monitoring-Lösung von Paessler langfristig Daten über die Auslastung von Prozessoren und Arbeitsspeicher, über freien Festplattenplatz sowie Werte zur Beanspruchung von Leitungen oder Transfervolumen. Hohes Optimierungspotenzial liegt in der Überwachung von Bandbreiten. So kann PRTG Network Monitor beispielsweise über langfristig gesammelte Daten ermitteln, ob zu wenig Bandbreite der Grund für regelmäßige Engpässe ist oder ob diese vielleicht nur durch automatisierte Backups verursacht werden. Als Ergebnis kann hier oft schon durch eine zeitliche Verlagerung der Backups zusätzliche Bandbreite gespart und so ein kostspieliges Upgrade vermieden werden.

PRTG liefert die Basis für eine gründliche Analyse der Daten, damit der Grund für Netzwerkprobleme identifiziert werden kann: „Echtzeitüberwachung ist ein wichtiger Aspekt beim Einsatz einer Netzwerk-Monitoring-Software, aber oft schöpfen viele Anwender nicht das volle Potenzial ihrer professionellen Monitoring-Lösung aus", erklärt Dirk Paessler, Vorstand der Paessler AG. "Langfristig gesammelte Monitoring-Daten sind eine optimale Basis für eine nachhaltige Netzwerkoptimierung. Bei der Entwicklung von PRTG haben wir von Anfang an darauf geachtet, unseren Kunden auch für diesen Bereich eine möglichst leistungsfähige Lösung an die Hand zu geben. Ein eigens entwickeltes, für die Ablage von Monitoring-Daten optimiertes Datenbank-Format sowie umfangreiche Auswertungs- und Darstellungsmöglichkeiten machen Trends einfach, schnell und bequem erkennbar."

Monitoring und Virtualisierung

Konsequente Netzwerküberwachung ermöglicht die optimale Planung und den reibungslosen Betrieb virtualisierter Umgebungen. Ein langfristiges Monitoring mit PRTG gibt Auskunft über Speicher- und Bandbreitenbedarf von Applikationen und Servern, die dann bei der Virtualisierung berücksichtigt werden. Zudem ist es möglich, zu ermitteln, wie viel Leistungsreserven für die virtualisierte Umgebung benötigt werden, um Prozessorleistung, Arbeitsspeicher etc. präzise daran anzupassen. PRTG Network Monitor ermöglicht es IT-Verantwortlichen, redundante Ressourcen zu vermeiden und Kosten zu sparen, ohne dabei Ausfälle und Engpässe zu riskieren.

Als PDF Datei herunterladen

Presse Kontakt

Paessler arbeitet weltweit mit mehreren Presseagenturen zusammen. Für Anfragen kontaktieren Sie bitte:

 

Paessler AG
[email protected]
T: +49 911 93775-0

DE/AT/CH: Sprengel & Partner
[email protected]
T: +49 2661 91260-0

FR: MMRP
[email protected]p.com
T: +33 6 51 76 43 27

NL: MZ Communicatie: Marlies Zegelaar
[email protected]
T: +31 6 26736712