All-In-One-Monitoring
für ihre Cloud-Infrastruktur
bei Amazon

  • It Infrastruktur in der Cloud braucht professionelles Monitoring
  • Amazon Web Services durch CloudWatch und PRTG überwachen
  • CloudWatch-Daten mit den Monitoring-Daten Ihrer gesamten IT verknüpfen

 





Kostenlos testen >>
Startklar innerhalb von Minuten


Amazon-Monitoring

Monitoring Ihrer Amazon Cloud mit PRTG

Amazon Cloud

PRTG macht mehr aus dem Monitoring Ihrer Amazon Cloud

Amazon Web Services (AWS) ist eine beliebte wie flexible Lösung für IT-Infrastruktur in der Cloud. Wer die Cloud nutzt, muss sich um viele Hardwaredefekte nicht mehr sorgen oder selber Ressourcen für etwaige Lastspitzen vorhalten. Der Dienstleister übernimmt das Auffangen von Schwankungen und die hardwareseitige Maintenance des Hostings Ihrer Daten und Anwendungen. Das erlaubt Ihnen Ressourcen innerhalb der Administration Richtung Innovation umzuwidmen.

Mit der Cloud-Nutzung werden Risiken vermieden sowie Rechenkapazitäten einfacher skalierbar. Sie bringt aber auch eigene Fehlerquellen mit sich. So ist der Cloud-Zugang abhängig von einem perfekt funktionierenden Internetzugang und entsprechenden Netzwerkgeräten wie Routern und Switches. Mit Infrastruktur in der Cloud kann nicht mehr „offline“ gearbeitet werden, was die Bedeutung des Netzwerk-Monitorings weiter erhöht. Außerdem sollte die Infrastruktur in der Cloud selbst einem Monitoring unterzogen werden, um sicherzustellen, dass Ihre dortigen Applikationen fehlerfrei laufen. Für dieses Amazon Cloud Monitoring nutzt PRTG die Daten des Amazon Webservice CloudWatch.

Cloudwatch

Die Amazon-CloudWatch-Möglichkeiten mit PRTG erweitern

Amazon CloudWatch ist der Monitoring-Service für AWS-Cloud-Ressourcen, der es Ihnen ermöglicht, verschiedene Daten, Einstellungen und Metriken zu sammeln und nachzuvollziehen. Schließlich sollen keine unnötigen Kosten anfallen und AWS Ihnen gleichzeitig die bestmögliche Performance bieten. Und wenn es zu Ausfällen kommt, muss man herausfinden, wo die Ursache liegt. Liegt der Fehler beim Amazon-Server, Cloud Service oder doch am lokalen Router? Für die Antwort braucht es sowohl die Cloud- als auch die lokalen Monitoring-Daten.

PRTG verfügt über verschiedene eingebaute CloudWatch-Sensoren, die eine einfache Integration von Amazon-CloudWatch-Daten in Ihre Monitoring-Lösung ermöglichen. Diese Sensoren wurden für zahlreiche Services entwickelt, die durch CloudWatch beobachtet werden. PRTG sorgt dafür, dass Sie alle Vorteile der Amazon Cloud bestmöglich nutzen können und die Daten zentral zusammen mit denen Ihrer lokalen IT-Infrastruktur sammeln und überwachen können.

Screenshots

So sieht Amazon Cloud Monitoring in PRTG aus

Überwachung, Sicherheit, Optimierung mit Amazon Cloud Monitoring

Amazon Cloud

Überblick über die Auslastung Ihrer Ressourcen

Der Amazon CloudWatch Service ermöglicht Ihnen einen Überblick über die Auslastung Ihrer Ressourcen, Anwendungsleistung und die Integrität Ihrer Betriebsabläufe. Mit diesen Informationen erlangen Sie die Kompetenz, zielgerichtet zu reagieren und für die Störungsfreiheit Ihrer Anwendungen zu sorgen.

Amazon Cloud

PRTG übernimmt die Überwachung Ihrer gesamten IT-Infrastruktur

PRTG übernimmt für Sie das Gesamt-Monitoring Ihrer IT-Infrastruktur. Es hilft Risiken der Cloud zu reduzieren und Ihr lokales Netzwerk bestmöglich auf die Cloud-Einbindung einzustellen. So sinkt die Dauer von Fehlersuche und Problemlösung signifikant. Manche Probleme können gar proaktiv verhindert werden, zum Beispiel wenn abzusehen ist, dass Ihre IT-Infrastruktur durch die Datenmengen, die durch Cloud-Nutzung über Ihre Leitungen und Netzwerkgeräte fließt, am Rande der Überlastung steht und Sie aufrüsten sollten. Eine störungsfreie Funktionsweise der Cloud und der nötigen Netzwerkverbindungen ermöglicht Ihrem Unternehmen, die Leistungen zu erbringen, die Ihre Kunden brauchen.

Dank PRTG können alle beruhigt arbeiten.

Auf einen Blick sehen, ob Ihre Amazon Web Services laufen
– auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten einsatzbereit und kann mit vielen verschiedenen Endgeräten genutzt werden.

interfaces.png

Diese Services bietet Amazon Cloud Monitoring

Amazon Cloudwatch Alarms Monitoring

Amazon CloudWatch Alarms Monitoring

Sie können sich in CloudWatch eigene Alarme für verschiedenste Metriken konfigurieren und sich benachrichtigen lassen oder automatische Aktionen definieren, die im Alarmfall ausgeführt werden, wie zum Beispiel Auto-Scaling bei EC2-Instanzen. Mit PRTG können Sie diese Alarme in Ihr zentrales Monitoring-Tool integrieren, haben so alle Daten Ihrer IT-Infrastruktur beisammen und bleiben so beispielsweise über kostenlose PRTG-Push-Nachrichten immer auf dem Laufenden.

Amazon EC2

Amazon Elastic Cloud Computing (Amazon EC2) Monitoring

Amazon Elastic Cloud Computing bietet virtuelle Server für ein webbasiertes Computing mit elastischer Konfiguration. Sie wählen aus verschiedenen Instance-Typen, Betriebssystemen und Softwarepaketen aus und stellen darauf Ihre individuelle Konfiguration aus Arbeitsspeicher, CPU, Instance-Speicher und Größe der Startpartition zusammen. Durch minutenschnelle Anpassung der Kapazitäten sind Sie gut auf Schwankungen und Lastspitzen vorbereitet. Innerhalb von Minuten erhöhen oder verringern Sie die Kapazität Ihres Hostings und behalten dabei die volle Kontrolle. Besonders im Zusammenspiel mit PRTG Monitoring.

Amazon EBS

Amazon Elastic Block Store (Amazon EBS) Monitoring

Amazon Elastic Block Store (Amazon EBS) ist ein Service für Amazon EC2-Instanzen. Mit Volumes für persistente Blockspeicherung soll eine hohe Verfügbarkeit und Schutz bei Komponentenausfall gewährleistet werden. Zentrale Charakteristika von Amazon EBS Volumes sind einheitliche Leistung und kurze Latenz. Bewältigen Sie damit die anfallenden Verarbeitungslasten! Der Vorteil von Amazon EBS: Sie können die genutzten Kapazitäten innerhalb von Minuten erweitern oder reduzieren.

Amazon ELB

Amazon Elastic Load Balancing (Amazon ELB) Monitoring

Die Aufgabe von Elastic Load Balancing ist die automatische Verteilung von eingehendem Anwendungsverkehr über mehrere EC2 Instances. Die dafür nötige Kapazität zur Lastverteilung passt sich nahtlos an die Verteilung der verkehrenden Anwendungsdaten an. Daraus ergibt sich eine stabilere Auslastung und eine höhere Fehlertoleranz Ihrer Anwendungen.

Amazon RDS

Amazon Relational Database Service (Amazon RDS) Monitoring

Der Service Amazon Relational Database (Amazon RDS) hilft Ihnen beim individuellen Einrichten, Verwalten und Skalieren einer relationalen Datenbank in der Amazon Cloud. Es ermöglicht die Automatisierung von Verwaltungsaufgaben. Dazu gehören u. a. Hardwarebereitstellung, Datenbankeinrichtung und das Einlesen von Backups und Patches.

Amazon RDS

Amazon Simple Notification Service (Amazon SNS) Monitoring

Der Amazon Simple Notification Service (SNS) ist für Pub/Sub-Nachrichten und mobile Benachrichtigungen zuständig. Mit SNS koordinieren Sie das Zustellen von Nachrichten an verschiedenste Abonnementtypen und verbreiten Nachrichten etwa an verteilte Systeme, Services und mobile Geräte.

Amazon SQS

Amazon Simple Queue Service (SQS) Monitoring

Der Amazon Simple Queue Service (SQS) bietet zuverlässige und skalierbare Nachrichtenwarteschlangen, sodass kein Einsatz einer nachrichtenorientierte Middleware nötig ist. Mit SQS versenden, speichern und empfangen Sie Nachrichten zwischen Softwarekomponenten in jeder Größe und Menge. SQS verhindert, dass Nachrichten verloren gehen.

Amazon ElastiCache

Amazon ElastiCache Monitoring

Mit ElastiCache werden in Ihrer Amazon Cloud verteilte In-Memory-Cache-Umgebungen eingerichtet und Konfiguration, Verwaltung und Skalierung organisiert. Die Admins sonst stark fordernde Komplexität wird dabei deutlich reduziert. Daten, die im In Memory Cache gespeichert werden, lassen sich schneller auslesen als von Festplattenspeichern, was die Performance von Webanwendungen erhöht.

So funktioniert Amazon Cloud Monitoring mit PRTG

AWS Account

PRTG + CloudWatch-Account =
Amazon Cloud Monitoring

Für das Amazon Cloud Monitoring benötigen Sie neben PRTG einen Account des Amazon Web Service CloudWatch. Die Nutzung von CloudWatch hat zwei Vorteile: Unabhängigkeit vom verwendeten Betriebssystem und mehr Sicherheit durch weniger geöffnete Ports für die Anfragenüberprüfung.

Cloudwatch

Überwachung und Auswertung aller Amazon-Instanzen

PRTG und CloudWatch beobachten Instanzen von Amazon EC2, RDS-Datenbanken, Amazon EBS-Datenträger, ElastiCache und Elastic Load Balancing. Weiterhin werden die Daten von SQS (Simple Queue Service) und SNS (Simple Notification Service) abgerufen und die konfigurierten Alarme überwacht. Zu den Daten, die über CloudWatch an PRTG geliefert werden, gehören unter anderem: CPU-Auslastung, Latenzen und Anforderungszähler. Dazu kommt das Monitoring der für Ihre Anwendungen und Services generierten Metriken und Protokolldateien, etwa zu Speicherauslastung, Transaktionsvolumina und Fehlermeldungen.

AWS Account

Verknüpfungen von Daten herstellen

PRTG zieht die CloudWatch-Daten über das AWS CloudWatch Application Programming Interface (API) und ermöglicht dadurch die Verknüpfung mit weiteren Monitoring-Daten, wie z. B. dem Router-Status. Das lässt Sie bei der Fehlersuche Zusammenhänge erkennen, die mit CloudWatch alleine nicht so möglich wären.

Amazon Cloud Monitoring:
Unsere PRTG-Sensor-Highlights

 

 

 

Was ist ein Sensor?

von Kimberley, Senior System Engineer

Was genau ist ein "Sensor" in PRTG? Was ist ein "Kanal"? Dieses Video stellt ein paar konkrete Beispiele von PRTG-Sensoren und
-Kanälen vor und veranschaulicht damit das grundlegende Konzept von PRTG.

Video ansehen (4:34 Min., englisch)

 


Der Amazon CloudWatch Alarm Sensor überwacht den Status eines Alarms, den Sie für einen CloudWatch-Service konfiguriert haben.

 


Der Amazon CloudWatch EC2 Sensor überwacht die Performance des Amazon Cloud Service Elastic Cloud Computing (EC2) bezüglich CPU-, Netzwerk-Auslastung, Lese-/Schreibgeschwindigkeit von Festplatten, EC2-Status-Checks.

 


Der Amazon CloudWatch EBS Sensor überwacht die Performance des Amazon Cloud Service Elastic Block Store (EBS) und zeigt verschiedene Werte zu Lese- und Schreibvorgängen, wie z. B. Gesamtzeit, Geschwindigkeit und Anzahl.

 


Der Amazon CloudWatch ELB Sensor überwacht die Performance des Amazon Cloud Service Elastic Load Balancing (ELB) und gibt Werte zu Host Count, HTTP Result Count (2xx, 3xx, 4xx, 5xx), Latenz sowie Warteschlangen aus.

 


Der Amazon CloudWatch RDS Sensor überwacht die Performance des Amazon Cloud Service Relational Database Service (RDS) in puncto CPU-Auslastung, CPU Credit Usage, CPU Credit Balance, Speicherverbrauch, ein- und ausgehender Datenbank-/
Netzwerkverkehr, Speicherinformation.

 


Mit dem Amazon CloudWatch SNS Sensor überwachen Sie die Performance des Amazon Cloud Service Simple Notification Service (SNS). Mit diesem Sensor registrieren Sie Nachrichten und Fehlermeldungen.

 


Der Amazon CloudWatch SQS Sensor verbindet sich mit dem entsprechenden Simple Queue Service, fragt die noch abzuarbeitenden Aufgaben ab und stellt Verzögerungen fest.

 


Der Amazon CloudWatch ElastiCache Sensor überwacht die Performance des ElastiCache Service und versorgt Sie mit Werten zu CPU-Auslastung, Speicher, ein- und ausgehendem Cache/Netzwerkverkehr, Cache-Statistiken.

9 gute Gründe für PRTG als Amazon Cloud Monitoring Tool

Amazon Cloud Monitoring

Entscheidungen erleichtern

Sammeln Sie relevante Daten zu Leistung und Auslastung Ihrer Systeme und Anwendungen. Durch den dadurch gewonnenen Überblick erleichtern Sie das Treffen wichtiger Entscheidungen.

Amazon Cloud Monitoring

Unabhängig vom Betriebssystem

Durch Nutzung unseres CloudWatch Sensors können wichtige System-Parameter überwacht werden, ohne dass Sie berücksichtigen müssen, welches Betriebssystem auf dem Cloud-Server läuft

Amazon Cloud Monitoring

Für mehr Sicherheit

Mit der Nutzung des CloudWatch Sensors müssen Sie keine Ports öffnen, um Anfragen zu senden und Daten zurückzuerhalten. Zudem erhalten Sie schnelle Infos zu Fehlermeldungen und Kapazitätsengpässen.

Amazon Cloud Monitoring

Kapazitätsschwankungen automatisch nachvollziehen

Ob EC2, EBS, ELB oder RDS – all diese Services stellen Kapazitäten bereit, die sich innerhalb von Minuten anpassen können. Eine genaue Dokumentation hilft, die Kontrolle zu behalten.

Amazon Cloud Monitoring

Entlastung sinnvoll nutzen

Durch die Amazon-seitige Hardware-Maintenance können eigene Kräfte auf innovative IT-Prozesse umgewidmet werden, die für Business-Vorteile sorgen.

Amazon Cloud Monitoring

Damit Anwendungen schnell reagieren

Durch die flexible Skalierung werden verzögerte Reaktionszeiten von Business-Anwendungen vermieden. Rechenkapazitäten werden – auf Wunsch sogar automatisch – an die benötigten Kapazitäten angepasst.

Amazon Cloud Monitoring

CloudWatch-Möglichkeiten erweitern

PRTG zieht die CloudWatch-Daten und ermöglicht dadurch die Verbindung mit anderen Monitoring-Daten (wie z. B. zum Router). Das lässt Sie bei der Fehlersuche Zusammenhänge sehen, die mit CloudWatch alleine nicht sichtbar wären.

Amazon Cloud Monitoring

Damit der Alarm sofort durchkommt

PRTG warnt Sie automatisch: Sie richten Grenzwerte ein und PRTG schickt Ihnen einen Alarm auf dem Kanal Ihrer Wahl: SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung.

Amazon Cloud Monitoring

Damit Sie den Überblick behalten

Sie können alle Cloud-Werte auf einem zentralen Dashboard überwachen. Zudem können Sie Mitarbeiter und Management durch automatisches Reporting informieren. Beides können Sie individuell einrichten.

PRTG VEREINFACHT IHREN ALLTAG!

Überwachen Sie Ihre Amazon Cloud durch unsere Monitoring-Software und Amazon CloudWatch.
Die frei werdenden Ressourcen – an Zeit und Geld – können Sie anderweitig produktiver einbringen.

PRTG spart Zeit

Mit PRTG erhalten Sie ein umfassendes Tool für das Amazon Cloud Monitoring. Mit unserem Dashboard und der PRTG-App bekommen Sie den kompletten Überblick über Ihre Cloud und Amazon Services.

PRTG spart Nerven

Sie überwachen Ihre Amazon Cloud und Web Services ganz bequem rund um die Uhr. Die integrierte Alarmfunktion meldet sich frühzeitig bei Problemen und sie können eingreifen. Das gibt ein gutes Gefühl.

PRTG spart Kosten

PRTG verlangt keine Zusatzkosten für das Amazon Cloud Monitoring. 80 % unserer Kunden berichten von deutlichen Ersparnissen beim LAN-Management. Die Kosten für eine PRTG-Lizenz haben sich im Durchschnitt nach nur wenigen Wochen amortisiert.

Recommend PRTG

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

In einer großen Umfrage hat die Paessler AG über 600 IT-Abteilungen weltweit befragt, die PRTG nutzen. Ziel war, die eigene Netzwerk-Monitoring-Software noch besser auf die Bedürfnisse der Administratoren auszurichten und zu optimieren.

Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen - oder haben es bereits getan.

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Requests flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Custom Sensors: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Custom Notifications: Lassen Sie eigene Alerts an externe Systeme senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles was XML oder JSON zur Verfügung stellt

PAESSLER AG –
Ingenieursqualität
Made in Germany

 

 

 

Kostenlos testen >>
Startklar innerhalb von Minuten

 

 

Made in Germany: Hinter dem Netzwerk-Monitoring-Tool PRTG steht ein engagiertes Team. Das Unternehmen wurde von Dirk Paessler gegründet. Seinen Sitz hat die PAESSLER AG in Nürnberg im Herzen von Deutschland. Wir setzen auf typisch deutsche Tugenden wie Qualitätsanspruch, Fleiß und Einsatz - kombiniert mit einem internationalen, weltoffenen Flair. Lesen Sie hier mehr über unsere Firma. Übrigens: Wir suchen regelmäßig neue Mitarbeiter.

Case Studies: Flughäfen, Stadtwerke, Banken, Hochschulen, Krankenhäuser: PRTG wird quer durch alle Branchen eingesetzt. Die Gemeinsamkeit unserer Kunden: Für die geschäftlichen und organisatorischen Abläufe ist es elementar, dass die Netzinfrastruktur funktioniert. Und: Praktisch alle sind sehr zufrieden mit PRTG. Lesen Sie in unseren Case Studies, wie unsere Kunden PRTG einsetzen.

Produkttests: Natürlich sind wir von PRTG überzeugt. Aber was sagen andere über uns? In einer Reihe von Tests schneidet PRTG immer wieder sehr gut ab. Oder wie es LanLine auf den Punkt bringt: „PRTG war schon vor Jahren gut und wird von Version zu Version besser.“ Genau das ist unser Ansatz. Lesen Sie hier weitere Produkttests und Vergleiche von Monitoring-Software.

Support: Jeden Tag arbeitet unser Support daran, unseren Nutzern zu helfen und ihre Probleme zu lösen. Unser Anspruch: Jede Anfrage sollte an Werktagen innerhalb von 24 Stunden geklärt sein. Außerdem haben wir ein umfangreiches Handbuch erstellt und eine Knowledge Base aufgebaut. Hinzu kommen Videos, Webinare und FAQs. Der Support ist natürlich inklusive!

Flexibler Einstieg: Die Testversion ist kostenlos, so können Sie unser Monitoring-Tool risikolos evaluieren. Wenn Sie PRTG upgraden möchten, suchen Sie sich eine passende Lizenz aus. Sie können Ihre Lizenz später flexibel erweitern. 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 17.3.33.2830 (11. September 2017)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als Cloud-Version (PRTG in der Cloud)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>

Copyright © 1998 - 2017 Paessler AG