Mit PRTG PostgreSQL-
Datenbanken überwachen

 


  • Datenbankabfragen
    zeitlich erfassen

  • Datenbankabfragen quantitativ überprüfen

  • Einzelne Werte in Datentabellen aufspüren

 

Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

 

 

 
database-monitoring.png


Mit dem PostgreSQL-Sensor Fehler in der Datenbank aufspüren

Für IT-Administratoren gerät die Fehlersuche in großen Datenbanken schnell zur Sisyphus-Arbeit. Ein häufiger Fehler: PostgreSQL-basierte Datenbanksysteme werden in einer Standardkonfiguration ausgeliefert, die den speziellen Anforderungen des Unternehmens nicht genügen. Mit dem PostgreSQL Sensor der PRTG-Software können Sie Einstellungen auffinden und beheben, die für langsame Datenbankabfragen oder andere Schwachstellen verantwortlich sind.

 

 

PostgreSQL-Datenbanken kommen hauptsächlich im Linux- und Apple-Umfeld zum Einsatz

Mit dem Datenbanksystem PostgreSQL unterstützt die PRTG-Monitorsoftware eine der führenden Open-Source-Lösungen im Datenbankbereich. Bei PostgreSQL handelt es sich um ein objektrationales Datenbank-Managementsystem (ORDBMS), das seit 1997 als Open-Source-Projekt betrieben wird. PostgreSQL kommt hauptsächlich auf Linux-Systemen und in Apple-Rechnern seit der Version 10.7 (macOS Lion) zum Einsatz.

 


Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

PostgreSQL-Datenbanken stellen Administratoren vor Herausforderungen

Gerade beim erstmaligen Einsatz eines PostgreSQL-basierten Datenbankservers sehen sich viele Administratoren mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert.
Es können sich Probleme ergeben, die, wenn sie ignoriert oder nicht regelkonform behoben werden, in vielen Fällen zu folgenden Fehlern führen:


  • langsame Datenbankabfragen, woraus verzögerte Suchergebnisse resultieren

  • falsche Datenbankabfragen, die für falsche oder ungenaue Ergebnisse sorgen

  • eine unzureichend dimensionierte Datenbank

  • fehlende oder falsche Inhalte

  • Datenbankdefekte, aus der falsche Schreib- und Lesewerte resultieren
 

Darum sollten Sie PostgreSQL-Datenbanken mit PRTG überwachen

Einwandfrei funktionierende Datenbanken sind essentiell für einen störungsfreien Geschäftsbetrieb. Diese Sicherheit verschafft Ihnen der PostgreSQL-Sensor von PRTG.

Mit dem PostgreSQL-Sensor können Sie die Zahl der Datenbanksätze ermitteln, die in eine spezielle Abfrage involviert sind.

Mit dem Monitoring-Tool PRTG haben Sie die Leistungsdaten der PostgreSQL-Datenbanken stets im Blick. Damit können Sie sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Zudem haben Sie Zugriff auf Langzeit-Statistiken und detaillierte Auswertungen der wichtigsten Datenbankkennziffern.

Mit dem PostgreSQL-Sensor können Sie Zeiten messen, die für vollständige Datenbankabfragen wichtig sind. Dazu gehört der Verbindungsaufbau zur Datenbank, das Ausführen der Abfrage und die Transaktionszeit selbst.

Mithilfe des PostgreSQL-Sensors sorgen Sie für minimierte Datenbankausfälle. Das ist vor allem für Onlineshops und andere Web-Applikationen wichtig, die immer verfügbar sein müssen.

Was ist ein Sensor?

Die grundlegenden Monitoring-Elemente werden in PRTG als "Sensoren" bezeichnet. Ein Sensor überwacht üblicherweise einen gemessenen Wert innerhalb Ihres Netzwerks, z. B. den Traffic eines Switch-Ports, die CPU-Auslastung eines Servers, den freien Speicherplatz einer Festplatte. Jedes Gerät benötigt ungefähr 5-10 Sensoren und einen Sensor pro Switch-Port.

Video ansehen (4:07 Min.)

 

Wir genießen das Vertrauen von 300.000 Administratoren
und sind von Branchenanalysten als führender Softwareanbieter anerkannt.

 

„Fantastische Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring-Lösung, die einfach zu installieren und zu benutzen ist. Einfach das beste verfügbare Produkt.“

Mehr Rezensionen lesen

„Die Software ist absolut perfekt, der Support ist super. Erfüllt alle Bedürfnisse. Eine Must-have-Lösung, wenn man irgendeine Art von Monitoring sucht.“

Mehr Rezensionen lesen

„Das Tool zeichnet sich dadurch aus, dass es seinen Fokus darauf legt, ein einheitlicher Infrastruktur-Management- und Netzwerk-Monitoring-Service zu sein.“

Mehr Rezensionen lesen

 

 


Kostenloser Download

30 Tage PRTG-Vollversion. Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware.
Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade.

 

 

PostgreSQL-Monitoring mit PRTG in 4 Schritten einrichten


Schritt 1

Schritt 1: Installierte Version des .NET-Frameworks überprüfen

Für das Installieren und Verwenden des PostgreSQL-Sensors ist .NET 4.7.2 oder höher erforderlich.

 


Schritt 2

Schritt 2: Installierte Version der PostgreSQL-Datenbank überprüfen

Der Einsatz des PostgreSQL-Sensors erfordert PostgreSQL 7.x oder höher.

 

Schritt 3

Schritt 3: SQL-Abfragen auf dem Zielsystem speichern

Die zu überprüfenden SQL-Datenbankabfragen müssen auf dem Zielrechner bzw. auf allen Zielrechnern eines Clusters gespeichert werden.

Schritt 4

Schritt 4:  SQL-Skripte im richtigen Verzeichnis speichern

Die zugehörigen SQL-Skripte müssen im Verzeichnis %programfiles(x86)%\PRTG Network Monitor\Custom Sensors\sql\postgresql gespeichert werden, das sich innerhalb des PRTG-Programmverzeichnisses befindet.

 

PRTG hilft, Datenbankschwachstellen
zu identifizieren und zu beheben


Neben dem PostgreSQL-Sensor helfen weitere PRTG-Sensoren beim Aufspüren von Datenbankproblemen.
Es werden die bekanntesten SQL-Datenbanktypen unterstützt:

  • Microsoft SQL
  • MySQL
  • Oracle SQL

Hierfür stehen die gleichnamigen Sensoren bereit, der Microsoft SQL v2-Sensor, der MySQL v2-Sensor und der Oracle SQL v2-Sensor.

Für weitere SQL-Datenbanktypen bietet PRTG den Einsatz von ADO-Schnittstellen, mit denen sich die zugehörigen Datenbanken überwachen lassen.

Falls Sie bestimmte Datenbank-Leistungsparameter kontrollieren wollen, stehen in PRTG WMI-Sensoren für Microsoft SQL Server 2008, 2012, 2014, 2016 und 2017 zur Verfügung. Hiermit lassen sich Datenbankmetriken wie Zugriffsarten, Datenpuffer- und Speichermanager, Speichersperren, SQL-Statistiken und einiges mehr bestimmen.

 

PAESSLER AG –
Ingenieursqualität
Made in Germany

Kostenloser Download
  • 30 Tage PRTG-Vollversion
  • Nach 30 Tagen wird PRTG zur Freeware
  • Alternativ kaufen Sie ein Lizenz-Upgrade

 

Made in Germany: Hinter dem Netzwerk-Monitoring-Tool PRTG steht ein engagiertes, internationales Team. Das Unternehmen wurde von Dirk Paessler gegründet. Ihren Sitz hat die Paessler AG in Nürnberg im Herzen von Deutschland.

Schneller Überblick: Ob auf dem Desktop oder als App auf dem Smartphone: PRTG bietet einen schnellen Überblick. Auf dem individuell einstellbaren Dashboard werden alle wesentlichen Kennzahlen in Form von anschaulichen Grafiken dargestellt. So sehen Sie jederzeit, ob in Ihrem Netzwerk alles im grünen Bereich liegt.

Einfache Konfiguration: Unser Smart Setup garantiert eine schnelle und einfache Einrichtung. Bereits während der Konfiguration wird Ihr Netzwerk angepingt und passende Sensoren angelegt. So sparen Sie viel Zeit. Auch ein Wechsel von einer anderen Software wie Nagios ist vergleichsweise schnell erledigt.

Sehr guter Support: Unser Support hat den Anspruch, jede Anfrage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. In unserer Knowledge Base sind viele Videos, Webinare und schriftliche Anleitungen hinterlegt. Auch in unserem Manual finden Sie zahlreiche Hilfen.

Flexibler Einstieg: Die Testversion ist für Sie kostenlos, so können Sie unser Monitoring-Tool risikolos evaluieren. Wenn Sie PRTG upgraden möchten, suchen Sie sich eine passende Lizenz aus. Sie können Ihre Lizenz später flexibel erweitern.

 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 20.4.63.1412 (20. Oktober 2020)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als gehostete Version

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr

This third party content uses Performance cookies. Change your Cookie Settings or

load anyways

*This will leave your Cookie Settings unchanged.