Threshold Monitoring: Mit PRTG
haben Sie alle Grenzwerte im Blick

  • Grenzwerte individuell einstellbar
  • Limits für CPU, Memory und Co.
  • Zentrale Grenzwert-Überwachung
  • Integrierter Schwellenwert-Alarm
  • Einfach und schnell eingerichtet



Auf die Schnelle: Springen Sie direkt nach unten zu Ihrem Thema

 

 

Beispiel: CPU überlastet? So haben Sie die CPU Grenzwerte im Blick

 

SNMP-Sensor

Wenn der Prozessor überlastet ist, steht sofort alles still. Mit PRTG überwachen Sie per SNMP-Sensor die CPU. Für Windows-Geräte steht auch WMI zur Verfügung. PRTG bietet Ihnen vorkonfigurierte Sensoren für die großen Hersteller wie Cisco, IBM, Dell und HP an. Die CPU Schwellenwerte können Sie individuell festlegen. Sie werden automatisch und rechtzeitig gewarnt – bevor es zum Ausfall kommt. ➜ So sieht der Windows Prozessorlast Sensor aus
 

 
 

So stellen Sie in zwei Minuten den Grenzwert im CPU-Sensor ein

 

 

 
Legen Sie den Sensor in PRTG an

  • Öffnen Sie die Kanal-Einstellungen, dort auf Grenzwerte
  • Stellen Sie einen oberen du unteren Grenzwert für „Warnungen“ und „Fehler“ ein und definieren Sie entsprechende Sensornachrichten
  • Speichern Sie die Einstellung ab
  • Nun zeigt der PRTG-Tacho bei Warnung einen gelben Abschnitt, bei Fehler einen roten Abschnitt


Dazu auch unser Praxis-Tipp weiter unten: So schalten Sie den Schwellenwert in einem Rutsch für alle CPU-Sensoren ein

 

iWas ist ein Sensor?

Die grundlegenden Monitoring-Elemente werden in PRTG als "Sensoren" bezeichnet. Ein Sensor überwacht üblicherweise einen gemessenen Wert innerhalb Ihres Netzwerks, z. B. den Traffic eines Switch-Ports, die CPU-Auslastung eines Servers, den freien Speicherplatz einer Festplatte. Jedes Gerät benötigt ungefähr 5-10 Sensoren und einen Sensor pro Switch-Port.

Video ansehen (4:07 Min.)

3 Mal Monitoring, das Ihnen direkt weiterhilft

Damit Sie in Ruhe arbeiten können

Server-Grenzwerte-Überwachung

CPU, Arbeitsspeicher, Festplatte, Laufwerke: Mit PRTG können Sie Ihre Server und die jeweiligen Server-Komponenten überwachen. Sie legen individuelle Werte für den Alarm fest. Mehr über Server-Monitoring.

Netzwerk Traffic Limits

Netzwerk-Traffic-Limits

Mit PRTG überwachen Sie Ihren Netzwerk-Traffic. Per SNMP haben Sie den Gesamtüberblick. Mit dem Packet Sniffer Sensor und Flow-Sensoren können Sie den Traffic im Detail analysieren – und bei Grenzwertüberschreitungen informiert werden. Mehr über Netzwerk-Traffic-Monitoring.

Temperatur Schwellenwerte

Temperatur-Schwellenwerte

Manche Hardware-Geräte geben Daten zur Temperatur an. Die Temperatur von Ihrem Prozessor, Ihrer Festplatte oder Ihres Arbeitsspeichers kann dann über den SNMP-Sensor mit ausgelesen und angezeigt werden, wenn das überwachte Gerät entsprechende Informationen zur Verfügung stellt. Auch hier stellen Sie die Limits selbst ein. Mehr über CPU-Monitoring.

Ihr Netzwerk und unsere Software:
Reif für eine neue Freundschaft?

 

Eine Software genau für Ihre Anforderungen

Eine Software genau für Ihre Anforderungen

Sie können PRTG genau nach Ihren Ansprüchen und Anforderungen nutzen. Entscheiden Sie, wie viele Geräte Sie in Ihrem IT-Netzwerk überwachen möchten. Ob CPU Limits, Arbeitsspeicher Schwellenwerte – Sie stellen alles genau so ein, dass es für Sie passt.

Der Grenzwert Alarm ist immer mit dabei

Der Grenzwert Alarm ist immer mit dabei

Das Benachrichtigungssystem von PRTG ist inklusive. Auch die Warnung können Sie individuell konfigurieren. Entscheiden Sie selbst, bei welchem Schwellenwert Sie eine Mail oder SMS bekommen. Auch an wen die Benachrichtigung geht, können Sie flexibel einstellen.

Sie können Ihre Kapazitäten planen

Sie können Ihre Kapazitäten planen

PRTG unterstützt Sie bei Ihrer Kapazitätsplanung. Sie können mit PRTG Auslastungen über einen längeren Zeitraum dokumentieren und so Trends erkennen. Anschauliche Reportings helfen Ihnen, die Auslastung zu visualisieren.

Sie fragen, wir antworten – und zwar schnell

Sie fragen, wir antworten – und zwar schnell

Jeder System-Administrator hat sein ganz eigenes IT-Netzwerk, für das er verantwortlich ist. In unserer Knowledge Base haben wir Tausende von Fragen beantwortet – häufig mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Brauchen Sie persönliche Unterstützung, hilft Ihnen unser Support-Team gern weiter.

Sie haben wieder mehr Ruhe

Sie haben wieder mehr Ruhe

Selbst der erfahrenste Profi wacht manchmal nachts auf und fragt sich, ob das Netzwerk überlastet ist. PRTG bringt Ruhe in Ihren Alltag. Wenn sich unsere Software nicht meldet, gibt es keine Probleme.

Im Maschinenraum: So stellen Sie PRTG für sich ein

Praxis-Tipp: Hey Gerald, wie kann ich einen Grenzwert für viele Sensoren in einem Rutsch festlegen?

Mit PRTG haben Sie immer die Wahl: Sie können alle Grenzwerte einzeln festlegen – oder einen einheitlichen Schwellenwert für alle Komponenten einstellen. Zum Beispiel für alle Prozessoren Ihrer verschiedenen Server. Hier hilft Ihnen die Multi-Edit-Funktion. Öffnen Sie eine Sensor-Liste nach Prozessorlast-Sensoren. Markieren Sie alle Sensoren, für die Sie Grenzwerte einrichten möchten. Öffnen Sie die Kanaleinstellungen und wählen Sie den gewünschten Kanal aus. Nun können Sie in einem Rutsch die Limits für alle Sensoren einstellen.  

Gerald Schoch arbeitet als technischer Redakteur bei der PAESSLER AG

Threshold Monitoring: Grenzwerte vorab definieren oder offen lassen?

 

 

Pro

Pro

Wenn alle Limits vorab definiert sind, ist das Monitoring schneller eingerichtet

 

Contra

Contra

Jeder Systemadministrator hat seine eigenen Anforderungen und Ansprüche

 

Kommt drauf an

Kommt drauf an

Manchmal ist eine individuelle Einstellung nicht notwendig – in anderen Fällen auf jeden Fall. Bei PRTG sind die Schwellenwerte in der Regel nicht vorgegeben.

So haben Sie Ihr Netzwerk immer im Blick
– auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten eingerichtet und kann mit vielen verschiedenen Geräten genutzt werden.

 

PRTG comes with all the features you need, plus more your IT infrastructure won't want to live without.

 

PRTG überwacht zentral viele verschiedene Anbieter, Systeme und Anwendungen!

 

Warum haben wir in vielen Sensoren keine
Grenzwerte vorab eingestellt? 3 Beispiele

Grenzwert Überwachung für Festplattenspeicher

Grenzwert Überwachung für Festplattenspeicher

Müssen Sie informiert werden, wenn die Festplatte vollläuft? Mancher Administrator hat sein Netzwerk so aufgebaut, dass bei einer vollen Festplatte automatisch mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Andere Administratoren haben Ihre Festplatten komplett virtualisiert und sind an solchen Schwellenwerten nicht interessiert. Für andere Administratoren wiederum ist es extrem wichtig, in so einem Fall sofort Bescheid zu bekommen.

Bandbreite am Limit

Bandbreite am Limit

Stößt man bei der Bandbreite an seine Grenzen, wird es schnell teuer. Manchen Administratoren ist es jedoch nicht wichtig, ob hier mehr Kosten entstehen. Oder Sie haben eine so große Bandbreite, dass Sie definitiv nicht an die Grenzen stoßen werden. Andere Administratoren möchten frühzeitig Bescheid bekommen – auch um rechtzeitig zu reagieren und die Bandbreite zu vergrößern. Mehr zu Bandbreiten Monitoring.

Die Grenzen der CPU-Last

Die Grenzen der CPU-Last

Manchmal springt die CPU sofort auf 100 Prozent Belastung. Aber nicht jeder Administrator will dann sofort alarmiert werden. Mit PRTG können Sie dies flexibel entscheiden, bei welcher CPU Sie bei welchem Prozentsatz Bescheid bekommen. Wenn zum Beispiel die CPU von einem wichtigen Server am Limit ist, ist dies eine wichtige Information. Die CPU von einer Workstation ist vielleicht weniger relevant.

3 Beispiele für den
anderen Weg:
Hier schlagen wir Grenzwerte vor

CISCO Hardware

CISCO-Hardware

Verschiedene Hersteller geben für Ihre Geräte selbst Grenzwerte vor. Zum Beispiel Cisco. Der Hersteller weiß selbst am besten, wie stark die Geräte belastet werden können – und ab wann der Administrator reagieren sollte. PRTG liest per SNMP-Sensor die OIDs aus und übernimmt entsprechende Grenzwerte.

PRTG Server

PRTG Server

Mit dem Serverzustand Sensor überwachen Sie den Gesundheitszustand Ihres PRTG-Servers, mit dem Zustand der Probe Sensor die Gesundheit Ihrer PRTG Probe. Die Sensoren überwachen unter anderem die erfolgreiche Speicherung der PRTG-Konfigurationsdatei, die Laufzeit Ihres Wartungsvertrags und die vergangene Zeit seit dem letzten Update, außerdem Parameter Ihrer PRTG Probe, die für ein ordnungsgemäßes Funktionieren des Monitorings wichtig sind. Hier haben wir klare Limits eingestellt, damit Sie immer Bescheid wissen, ob Ihre Netzwerk-Monitoring-Software auch voll funktionsfähig ist.

SSL Zertifikat

SSL-Zertifikat

Auch beim SSL-Zertifikatssensor schlagen wir klare Grenzwerte für die Überwachung vor. Hier gibt es klare Grenzwerte für die Restlaufzeit eines Zertifikats und außerdem Standards für die Einstufung des Verschlüsselungsalgorithmus. Unter dem Limit gibt es einen Alarm. Es macht aus unserer Sicht keinen Sinn, dass jeder User hier eigene Grenzwerte festlegt.

Markus-Puke

 
„Mit PRTG können wir alle viel entspannter arbeiten.“

Netzwerkverantwortlicher Schüchtermann Klinik. Zur Case Study.

Ihre Investition in Quality of Service:
PRTG zahlt sich innerhalb kürzester Zeit aus

Die Kosten für eine Jahreslizenz von PRTG sind im Durchschnitt innerhalb von wenigen Wochen ausgeglichen.
Die Lizenzkosten hängen von der Größe Ihres Netzwerks ab.

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihrer
IT-Infrastruktur

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihrer IT-Infrastruktur

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement
durch PRTG

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement
durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

box.png

Für Monitoring-Profis: Hier erfahren Sie mehr


Website Monitoring

Ist Ihre Website immer erreichbar? Funktionieren die wichtigen Prozesse? Wie entwickeln sich die Ladezeiten? Mit PRTG können Sie Ihre Website überwachen, unter anderem per HTTP-Sensor und Cloud HTTP-Sensor für die Verfügbarkeit über mehrere Kontinente hinweg. Gleiches gilt für Ihre Server und gesamte IT-Infrastruktur. Mehr Infos über Uptime Monitoring.

WIFI Monitoring

Ohne WIFI oder WLAN läuft nichts. Auch das LAN muss laufen. Mit PRTG überwachen Sie Ihr WLAN und Ihr LAN. Auch verteilte Netzwerke können Sie per Remote Probe zentral überwachen. Dies wird zum Beispiel von Hochschulen genutzt, die mehrere Standorte in einer Stadt haben. Aber auch von Unternehmen mit Standorten auf der ganzen Welt.

VoIP Monitoring

Sie nutzen in Ihrem Unternehmen Voice-over-IP-Telefonie? In Ihrer Firma finden viele Video-Konferenzen statt? Mit PRTG können Sie erkennen, wann Ihre Leitung hakt – und aus welchem Grund. Sie setzen ein professionelles QoS Monitoring auf und haben alle wichtigen Parameter wie Paketverluste und Jitter im Blick.

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

 

In einer großen Umfrage hat die Paessler AG über 600 IT-Abteilungen weltweit befragt, die PRTG nutzen.
Ziel war, die eigene Netzwerk-Monitoring-Software noch besser auf die Bedürfnisse der Administratoren auszurichten und zu optimieren.
Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen - oder haben es bereits getan.

Recommend PRTG

PAESSLER AG –
Ingenieursqualität made in Germany

 

 



Viele Administratoren sind auf der Suche nach einem Tool, das sie kostenlos testen können, bevor sie eine Investition tätigen.


PRTG bringt eine Reihe von Vorteilen:

1. Kostenfreie Testversion: Testen Sie in aller Ruhe, ob PRTG Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Erwartungen erfüllt. Anschließend ist Ihr bereits konfiguriertes PRTG leicht erweiterbar. So minimieren Sie das Risiko eines Fehlkaufs.

2. Ein Tool für den Überblick: Viele Administratoren haben verschiedene Monitoring-Lösungen für ihr Netzwerk oder die Bestandteile ihrer Infrastruktur. Es kostet Zeit und Nerven, sich hier immer wieder einen Überblick zu verschaffen. Mit PRTG haben Sie eine „All in one“-Lösung. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den gesamten Überblick.

3. Schneller Support: Sie haben Fragen? Sie kommen an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Hinter PRTG steht ein engagiertes Entwickler- und Support-Team. Wir versuchen stets, jede Frage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Hier können alle Support-Quellen durchsucht werden.

Konfigurieren Sie Ihr PRTG jetzt. Die Testversion ist kostenlos. Sparen Sie Zeit, Nerven und Kosten mit unserem Monitoring-Tool für Ihr Netzwerk und Ihre gesamte Infrastruktur.

 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.4.46.1754 (20. November 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als gehostete Version

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>