IPFIX-Monitoring mit
IPFIX Analyzer PRTG

  • IPFIX Monitoring
  • Integrierter Alarm
  • Flexibles IPFIX Reporting
  • Umfassendes Network Monitoring Tool

 


IPFIX Flow analysieren:
Diese zwei Sensoren sind genau richtig


IPFX Sensor:
Der IPFIX Sensor von PRTG empfängt Flow-Informationen über IPFIX, sortiert nach Traffic-Typ und zeigt jeweils deren aktuelle Bandbreitennutzung. Hierzu zählen Chat, Citrix-Applikationen, FTP/P2P, E-Mail Traffic, Web Traffic und mehr. Auch der von anderen Protokollen über UDP und TCP verursachte Datenverkehr wird angezeigt. Hier ein Überblick.


IPFIX Custom Sensor:
Der IPFIX Custom Sensor bietet die gleichen Funktionalitäten wie der IPFIX Sensor. Sie können jedoch flexibel einstellen, welche Traffic-Art Sie in den Sensorkanälen sehen möchten. Hier geht es zum IPFIX Custom Sensor.

IPFIX Collector und Analyzer: Das sind die Vorteile von PRTG

Schnelle Analysen

Überlastungen durch Backups, Lastspitzen und unverhältnismäßig hoher Bandbreitenverbrauch durch Clients und Applikationen: Es gibt zahlreiche Situationen, in denen Administratoren sofort erkennen müssen, warum ihr Netzwerk überlastet ist, und sie sofort die Ursache finden müssen. Mit PRTG haben Sie sofort den Überblick und können schnell handeln.

Leistungsfähiges Tool

PRTG ist ein umfassendes Netzwerk-Monitoring-Tool, das von über 200.000 Administratoren weltweit genutzt wird. PRTG überwacht alle Systeme, Geräte und Anwendungen Ihres Netzwerks mit zahlreichen Technologien wie SNMP, WMI, Packet Sniffing und IPFIX.

Alarm inklusive

Bei PRTG erhalten Sie mit einer Lizenz direkt Zugriff auf alle Funktionen. Das Benachrichtigungssystem ist genauso inklusive wie Reportings, Support und alle verfügbaren Sensoren. Völlige Transparenz, keine versteckten Kosten.

Schnelle Konfiguration

PRTG ist innerhalb weniger Minuten konfiguriert. Die Auto-Discovery legt automatisch die wichtigsten Sensoren an, die Sie benötigen. So verfügen Sie bereits beim ersten Start des Tools ein Basis-Monitoring für Ihre Systeme.

Zentrales Tool

Mit PRTG setzen Sie auf ein zentrales Monitoring-Tool. Anstatt für jedes Problem ein eigenes spezialisiertes Tool zu nutzen, haben Sie mit PRTG eine Lösung aus einer Hand – mit zahlreichen Alternativen. Beispiel IPFX: PRTG bietet auch Sensoren für Packet Sniffing, NetFlow und andere Flow-Technologien an.

So sieht IPFIX Monitoring in PRTG aus

IPFIX-Tutorial: So setzen Sie ein IPFIX-Monitoring auf

Schritt 1

Installieren Sie PRTG. In der kostenlosen Testversion können Sie alle Sensor-Typen nutzen, also auch die IPFX-Sensoren und NetFlow-Sensoren. Die Installation dauert nur wenige Minuten.

Schritt 2

Rufen Sie das Menü Ihrer Router und Switches auf, die IPFIX-kompatibel sind. Konfigurieren Sie die Geräte entsprechend so, dass die IPFX-Daten zu einem Rechner versendet werden, auf dem eine PRTG Probe läuft.

Schritt 3

Legen Sie die IPFIX-Sensoren passend zur Zieladresse auf der jeweiligen PRTG Probe an und konfigurieren Sie in den Sensor-Einstellungen den Port und eine IP-Adresse, wo Sie IPFIX-Flows empfangen möchten. Wählen Sie aus, welche Kategorien von Datenverkehr der Sensor in den verschiedenen Kanälen anzeigen soll und definieren Sie optional Filter, um nur bestimmten Datenverkehr in die IPFIX-Analyse aufzunehmen oder aus dem Monitoring auszuschließen.

Steffen-Ille

 
„Der Hauptvorteil von PRTG? Man schläft ruhiger.“

Steffen Ille, Leiter Abteilung Infrastruktur SCC der Bauhaus-Universität Weimar.

Häufige Fragen rund um IPFIX

Was ist IPFIX?

Das IP Flow Information Export (IPFIX) ist ein Protokoll, das von der IETF (Internet Engineering Task Force) als Standard für Flow-Informationen entwickelt wurde. Es stellt eine Weiterentwicklung des NetFlow-Systems dar. Der IPFX-Standard definiert, wie die IP-Flow-Informationen formatiert und zu einem IPFX Collector oder IPFX Analyzer gesendet werden.

Welche Informationen sendet IPFIX?

IPFIX ist ein Push-Protokoll, das beständig Daten an das Monitoring-Tool sendet. Hierzu zählen Information über Traffic-Typen wie Chat, File Transfer, Mail Traffic, Web Traffic und weiteren UDP und TCP Traffic.

Welche Hersteller unterstützen IPFIX?

Zahlreiche Hersteller von Routern und Switches unterstützen mittlerweile diese Technologie. Hierzu gehören Cisco, Citrix, Juniper Networks, VMware, Nortel, SonicWall und weitere.

Wie nutze ich IPFIX?

Die IPFIX-Daten können Sie von Ihren Routern und Switches an einen IPFIX-Collector senden lassen. PRTG ist als Netzwerk Monitoring Tool auch automatisch ein IPFIX Tool, das die Daten verarbeitet und visualisiert. So können Sie den Traffic in Ihrem Netzwerk überwachen.

Wo ist der Unterschied IPFIX vs Netflow?

NetFlow ist das von Cisco entwickelte Flow-Protokoll und daher insbesondere bei Cisco-Geräten verbreitet. Der IPFIX-Standard ist auf technischer Ebene eine Weiterentwicklung von NetFlow v9 und wird manchmal auch als NetFlow v10 referenziert. Allerdings wurde der IPFIX-Standard herstellerunabhängig entwickelt. Es ist also ein allgemeiner, universeller Standard, den daher alle Hersteller von Netzwerkgeräten implementieren können.

Wo liegt der Unterschied IPFIX vs jFlow, sFlow vs NetStream?

NetStream ist ein Protokoll, das von Huawai-Geräten unterstützt wird, jFlow wiederum von Juniper. Beide Technologien sind ebenfalls Weiterentwicklungen von NetFlow. Bei sFlow, das von verschiedenen Herstellern implementiert wird, wird nur jedes n-te Datenpaket weitergeschickt („sampled Flow“). Dadurch entsteht weniger Last auf dem System. Generell gilt: Eine Monitoring-Software sollte viele verschiedene Protokolle unterstützen, damit Sie ein zentrales, umfassendes Monitoring für all Ihre Geräte im Netzwerk aufsetzen können. Genau deswegen wird PRTG so häufig genutzt.

Was ist ein IPFIX Collector?

Der IPFIX Collector ist eine Monitoring-Software, die IPFX-Daten empfangen und verarbeiten kann und sie visualisiert. PRTG verfügt über zwei vorkonfigurierte IPFIX-Sensoren. Mit dem IPFIX Custom Sensor von PRTG können Sie flexibel einstellen, welche Informationen Sie überwachen möchten.

Wie ist die IPFIX Port Nummer?

Der standardmäßige IPFIX Port lautet 4739. Bei der Konfiguration müssen Sie den Port entsprechend offenhalten. Sie können mit PRTG übrigens auch Port Monitoring betreiben, um Bandbreite, Traffic und Verbindungen zu überwachen oder um zu prüfen, ob bestimmte TCP Ports offen oder zu sind.

Was mache ich, wenn meine Geräte kein IPFIX unterstützen?

Da IPFIX ein vergleichsweise neuer Standard ist, unterstützen längst nicht alle Geräte IPFIX. Finden Sie heraus, welche anderen Protokolle von Ihrer Hardware unterstützt werden. Mit PRTG können Sie auch NetFlow und Flow-Technologien nutzen. Alternativ können Sie Packet Sniffing nutzen, um den Traffic zu überwachen.

Wo sind die Spezifikationen von IPFIX dokumentiert?

Die Anforderungen sind von der IETF im Original im Dokument RFC 3917 veröffentlicht worden. Die Basis Spezifikationen sind dokumentiert in RFC 7011 und RFC 7015 und RFC 5103.

Begriffsklärung: IPFIX Collector vs. IPFIX Viewer vs. IPFIX Analyzer


Viele Administratoren suchen sowohl nach IPFIX Collector, nach IPFIX Viewer und nach IPFIX Analyzer. Kein Wunder, schließlich gibt es für die Begriffe keine feststehenden Definitionen. Unter einem Collector verstehen wir ein vergleichsweise einfaches Tool, das die IPFIX-Daten sammelt. Ähnliches gilt für einen IPFIX Viewer. Ein IPFIX Analyzer könnte dagegen als mehr in die Tiefe gehend verstanden werden. Mit einer entsprechenden Software wie PRTG können Sie Ihren Traffic durch übersichtlicher Visualisierung detailliert analysieren – das ist mehr als einfach nur „einsammeln“.

VMware ready

Aufgrund unserer Technologie-Kompetenz, unserer führenden Marktstellung und der Kompatibilität unserer Software mit VMware-Produkten sind wir Mitglied im VMware Technologie Alliance-Programm.

Unsere Software hat den ausführlichen Test von VMware bestanden und das VMware-Ready-Logo steht dafür, dass PRTG Network Monitor einwandfrei und effektiv mit VMware-Produkten zusammenarbeitet.

Mehr über PRTG und VMware (PDF Download, englisch)

PRTG vereinfacht Ihren Alltag!

Unsere Monitoring-Software arbeitet für Sie und meldet sich, wenn es Probleme mit gibt.
So haben Sie Ruhe und können sich auf Ihre tägliche Arbeit konzentrieren.

 

PRTG spart Zeit

Mit PRTG haben Sie ein zentrales Monitoring-Tool für Ihr gesamtes Netzwerk. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den schnellen und kompletten Überblick.

PRTG spart Nerven

Die Einrichtung von PRTG ist einfach. Der Einstieg in PRTG bzw. der Wechsel von einem anderen Monitoring-Tool ist dank der Auto-Discovery-Funktion und zahlreicher Geräte-Templates problemlos möglich.

PRTG spart Kosten

PRTG lohnt sich. 80 % unserer Kunden berichten von deutlichen Ersparnissen beim Netzwerkmanagement. Die Kosten für die Lizenzen haben sich im Durchschnitt nach nur wenigen Wochen amortisiert.

 

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

 

In einer großen Umfrage hat die Paessler AG über 600 IT-Abteilungen weltweit befragt, die PRTG nutzen.
Ziel war, die eigene Netzwerk-Monitoring-Software noch besser auf die Bedürfnisse der Administratoren auszurichten und zu optimieren.
Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen - oder haben es bereits getan.

Recommend PRTG

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

 

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

 

Viele Administratoren sind auf der Suche nach einem Tool, das sie kostenlos testen können, bevor sie eine Investition tätigen.


PRTG bringt eine Reihe von Vorteilen:

1. Kostenfreie Testversion: Testen Sie in aller Ruhe, ob PRTG Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Erwartungen erfüllt. Anschließend ist Ihr bereits konfiguriertes PRTG leicht erweiterbar. So minimieren Sie das Risiko eines Fehlkaufs.

2. Ein Tool für den Überblick: Viele Administratoren haben verschiedene Monitoring-Lösungen für ihr Netzwerk oder die Bestandteile ihrer Infrastruktur. Es kostet Zeit und Nerven, sich hier immer wieder einen Überblick zu verschaffen. Mit PRTG haben Sie eine „All in one“-Lösung. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den gesamten Überblick.

3. Schneller Support: Sie haben Fragen? Sie kommen an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Hinter PRTG steht ein engagiertes Entwickler- und Support-Team. Wir versuchen stets, jede Frage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Hier können alle Support-Quellen durchsucht werden.

Konfigurieren Sie Ihr PRTG jetzt. Die Testversion ist kostenlos. Sparen Sie Zeit, Nerven und Kosten mit unserem Monitoring-Tool für Ihr Netzwerk und Ihre gesamte Infrastruktur.

box.png

Weitere Themen


NetFlow Monitoring

Welche NetFlow-Sensoren werden von PRTG unterstützt? In welchen Situationen kann ich eine NetFlow-Analyse mit PRTG durchführen? Diese und weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite zu NetFlow Monitoring.
 

Packet Sniffing

Packet Sniffing ist die Alternative, wenn Ihre Hardware kein IPFIX oder NetFlow-Technologien unterstützt. Mit Packet Sniffing können Sie Traffic und Datenpakete überwachen und nach IP-Adressen, Protokollen und Datentypen filtern. Mehr zu Packet Sniffing.
 

SNMP Monitoring

NetFlow, IPFIX und Packet Sniffing gehen in die Tiefe. Für den großen Überblick sorgt dagegen SNMP. Mit SNMP Monitoring via PRTG haben Sie Ihre Bandbreite und Auslastung immer im Blick. Lesen Sie hier, welche SNMP-Sensoren PRTG anbietet.

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.1.36.3728 (9. Januar 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als Cloud-Version (PRTG in der Cloud)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>

Copyright © 1998 - 2018 Paessler AG