All-in-one-Bandbreiten-Monitoring:
PRTG Network Monitor

 

Kostenlose Testversion
Die Installation dauert nur wenige Minuten
Freeware Download
100 Sensoren, genug für kleine Netze


Bandbreiten-Überwachung für Heimanwender und für Profis

 

Privatnutzer: Viele Privatnutzer wollen wissen, welche Bandbreite sie (per LAN oder WLAN) zur Verfügung haben. Oder genauer: Ob die garantierte Bandbreite ihres Internetdienstleisters auch wirklich abrufbar ist. In diesem Kontext suchen viele nach Speedtest oder DSL-Bandbreite oder auch, ob ihr Mobiltelefon oder Tablet auf die entsprechende Bandbreite zugreifen kann.

  • Hier hilft Ihnen natürlich PRTG oder auch ein einfacher Kabel-Speedtest, die online auf diversen Websites angeboten werden. Hier wird neben der Bandbreite meistens auch der Ping gemessen.

Professionelles Umfeld: In professionellen Umfeldern - also in Unternehmen oder großen Organisationen - hat eine reduzierte Bandbreite deutlich schwerwiegendere Konsequenzen. Störungen führen zu Arbeitsausfällen von Mitarbeitern und Kunden und entsprechenden Umsatzverlusten. Administratoren müssen Bandbreitenfresser frühzeitig finden und eliminieren.

  • Hier hilft Ihnen unser Bandbreitenüberwachungstool PRTG, um die Bandbreite zu monitoren, große Belastungen für die Bandbreite zu messen und zu finden, potenzielle Störungen schnell zu erkennen - und auf Ursachensuche zu gehen.

Bandbreite messen:
3 Situationen, in denen PRTG hilft

Langsame Applikationen

Ihre Mitarbeiter klagen darüber, dass die intern genutzten Programme zu langsam laufen? Ihre Kunden beschweren sich, weil es auf Ihrer Webseite immer wieder zu Verzögerungen kommt? Dann hakt es wahrscheinlich an der Bandbreite.

Störungen bei Backups

Keine IT kommt ohne Backups aus. Backups oder Datenbank-Synchronisationen benötigen in der Regel eine Menge Bandbreite. Das kann dazu führen, dass Ihr Netzwerk in die Knie geht.

Probleme bei grossen File-Übertragungen

In praktisch jedem Unternehmen werden auch größere Dateien versendet. Die Dateien verbrauchen eine entsprechende Bandbreite. Doch in jedem Netzwerk lauern Flaschenhälse, die eine Übertragung verlangsamen.

 

Mit PRTG können Sie eine mögliche Bandbreiten-Überbelastung frühzeitig erkennen und bei Ausfällen schnell die Ursachen erkennen. Schon eine Überbelastung einer einzelnen Netzwerk-Komponente kann zu einem deutlichen Verlust der Bandbreite führen.  

quote-puke.png

 
„Durch das Wissen, dass unsere Systeme permanent überwacht werden, können wir alle viel entspannter arbeiten."

Markus Puke, Netzwerkverantwortlicher der Schüchtermann-Klinik. Case Study

 

Screenshots
So sieht das Bandbreiten-Monitoring in PRTG aus

 

Bandbreitenmessung mit PRTG VEREINFACHT IHREN ALLTAG!

Lassen Sie PRTG rund um die Uhr Ihre Netzwerkbandbreite messen und testen.
Damit Sie sich in Ruhe auf Ihre tägliche Arbeit konzentrieren können.

PRTG spart Zeit

Mit PRTG haben Sie ein zentrales Tool zum Bandbreitemessen und Netzwerktesten. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie den schnellen Überblick über Ihre gesamte Infrastruktur.

PRTG spart Nerven

PRTG ist schnell und unkompliziert installiert. Über 200 vorgefertigte Sensoren vereinfachen den Einstieg oder den Umstieg von einem anderen Tool für Netzwerküberwachung - Bandbreite inklusive.

PRTG spart Kosten

PRTG lohnt sich. 80 % unserer Kunden berichten von Ersparnissen beim Netzwerkmanagement. Die Kosten für die Lizenzen haben sich im Durchschnitt nach nur 3½ Monaten ausgeglichen.

Kundenbeispiel: Österreichs Bahnverkehr vertraut auf PRTG

 

OBB Logo

 

"Aufgrund der geschäftskritischen Anwendungen ist es von immenser Bedeutung, dass das Datennetz der ÖBB Infrastruktur AG permanent fehlerfrei läuft. Um dies zu gewährleisten, installierten die Verantwortlichen PRTG Network Monitor. PRTG wird für das Bandbreiten-Monitoring der zentralen Router und Switches im Datennetz eingesetzt, sodass die Administratoren sich die wichtigsten Schlüsselparameter für die Auslastung und Verfügbarkeit darstellen lassen können. Insgesamt besteht das Monitoring aus mehreren Tausend Sensoren, die in regelmäßigen Intervallen die relevanten Werte abfragen." Zur Case Study

 

PRTG-Bandbreiten-Monitoring-Methoden

von Kimberley, Product Evangelist

In diesem Video bekommen Sie einen schnellen Überblick über die Methoden, die PRTG zur Überwachung der Bandbreite anbietet. Finden Sie heraus, welche Methode am besten zu Ihrer IT-Infrastruktur passt.

Video ansehen (3:04 Min., englisch)

Bandbreite testen: So gelingt der Test mit PRTG!

Sie wollen wissen, ob Ihr ISP auch die versprochene Bandbreite zur Verfügung stellt? Dann führen Sie wahrscheinlich wie viele Administratoren regelmäßig eine SLA-Überprüfung durch. Aber wie kann man die Bandbreite testen? Zwei Herausforderungen treten hier auf:

Herausforderung 1: Um den maximalen Durchsatz Ihrer Bandbreite zu testen, müssen Sie Ihre Leitung maximal auslasten. Dadurch gibt es während des Tests keine Ressourcen mehr für andere Daten. Anders gesagt: Sie legen Ihr eigenes Netz lahm.

Herausforderung 2: Für eine hundertprozentige Messung benötigen Sie im Grunde zwei Rechner, die sich direkt an den Enden der Leitung befinden, deren Bandbreite Sie testen möchten. Sonst testen Sie auch gleichzeitig alle Netzwerkgeräte, die auf der „Teststrecke" liegen.   

Da Sie aus diesen Gründen die Bandbreite nicht direkt über die ganze Zeit messen können, müssen Sie die Geschwindigkeit der Leitung testen, indem Sie kurze Lastspitzen erzeugen, zum Beispiel durch den Download einer kleinen Datei (einige kB) alle paar Minuten und die Zeit für den Download messen.

Die Lösung: So testen Sie mithilfe von PRTG Ihre Bandbreite:

  1. Legen Sie drei HTTP-Advanced-Sensoren an, die auf verschiedene Dateien mit ca. 500 kB auf unterschiedlich "schnellen Servern" zugreifen (z. B. statische Webseiten Ihres ISP).
  2. Lassen Sie die Sensoren mit einem 5-Minuten-Intervall einige Stunden laufen. Die Sensoren haben einen Kanal, der die Bandbreiten in kbit/s angibt, die während des Downloads der Datei erreicht wurden.
  3. Wenn Sie beispielsweise eine Datenleitung mit einer angegebenen Bandbreite von 4 Megabit/s (MBit/s) haben, so sollte der Test mit einer 500-kB-Datei ca. 1.000 ms (1 Sekunde) dauern: 4 Megabit pro Sekunde = 0,5 MB pro Sekunde = 500 kB pro Sekunde.

Wenn Ihre Leitung während des Tests auch von anderen genutzt wird, werden Sie Jitter (unerwünschte Schwankungen) auf der Kurve sehen, weil Ihr Test nicht immer die volle Bandbreite zur Verfügung hatte. Wenn kein anderer Verkehr über die Leitung ging, sollte Ihre Kurve annähernd eine gerade Linie sein.

Vorsicht! Wenn Sie alle 60 Sekunden eine 500-kB-Datei herunterladen, erzeugen Sie ein Datenvolumen von 720 MB pro Tag!

TIPP: Sie sind noch kein Monitoring-Experte und brauchen noch etwas Unterstützung?

Paessler bietet Ihnen einen kostenlosen, mehrteiligen E-Mail-Kurs, welcher die 4 Basis-Methoden des Bandbreiten-Monitorings abdeckt: SNMP, Packet Sniffing, Flow und WMI. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Prozesse und die Möglichkeiten, diese für eine bessere Bandbreitenauslastung für Ihr Netzwerk zu nutzen.

 

Registrieren Sie sich gleich hier für unser kostenloses E-Mail-Coaching und lernen Sie, wie Sie Ihre Ressourcen besser nutzen können.

 

mathias-hengl.png

Praxis-Tipp: "Hey Mathias, welchen Tipp würdest du einem Administrator geben, der seine Bandbreite überwachen will?"

„Anstatt zusätzlich über eine künstliche Auslastung zu versuchen, die Bandbreite zu messen, sollte man sich nach Aktionen umschauen, die das ohnehin tun – und diese dann überwachen. Zum Beispiel wenn man Backups durchführt, hat man häufig einhergehend eine starke Auslastung der Bandbreite und kann Engpässe oder Flaschenhälse gut erkennen."

Mathias Hengl, PRTG-Entwickler bei der PAESSLER AG

Bandbreiten-Überwachung

Darum sollten Sie auf PRTG setzen

Schnelle Ursachenerkennung

Wenn Sie nach den Ursachen für langsame Applikationen oder andere Probleme suchen, ist dies ohne Monitoring-Tool langwierig und aufwendig. PRTG bietet Ihnen ein umfassendes Monitoring. Allein für die Überwachung Ihrer Bandbreite stehen Ihnen rund 20 Sensoren zur Verfügung, die automatisch angelegt werden können.

Engpässe erkennen

Mit PRTG können Sie die Bandbreite über einen längeren Zeitraum beobachten und erkennen, zu welchen Zeitpunkten es zu einer hohen Auslastung kommt. So können Sie frühzeitig planen, die Bandbreite zu bestimmten Zeiten zu erhöhen – etwa wenn Ihre Webseite stark beansprucht wird, die Benutzer auf Applikationen stark zugreifen oder ein Update ansteht.

Auslastung frühzeitig erkennen

Ihre Bandbreite wird Stück für Stück immer stärker ausgelastet? Mit PRTG erkennen Sie frühzeitig, wann eine komplette Auslastung erreicht ist. So können Sie rechtzeitig neue Ressourcen einplanen.

Kosten reduzieren

Indem Sie Bandbreitenfresser entdecken und beheben, erhöhen Sie die Effizienz Ihres Netzwerks. Mit unserem Bandbreitenrechner sparen Sie dauerhaft Kosten. Allein durch diese Maßnahmen amortisiert sich die Anschaffung von PRTG meistens schnell.

Erhöhung der Zufriedenheit

Mit PRTG sorgen Sie für eine stabile Bandbreite, erhöhen die Zuverlässigkeit Ihres Netzwerks und haben Ihre IT-Infrastruktur einfach besser im Griff. Damit tragen Sie einen wichtigen Teil dazu bei, dass die Mitarbeiter effizienter arbeiten und auch die Kunden zufriedener sind.

PRTG:
Das Schweizer Taschenmesser für Admins

 

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Nutzen Sie Monitoring-Daten, um Objekte mittels HTTP requests flexibel anzupassen
  • Custom Sensors: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Custom Notifications: Lassen Sie eigene Alerts an externe Systeme senden

Was kostet Bandbreiten-Monitoring
mit PRTG?

 

 

 

 

 

 

Testversion
Die Installation dauert nur 2 Minuten
Freeware
100 Sensoren, genug für kleine Netze

 

 

Administratoren müssen Monitoring-Tools vergleichen oder suchen nach einem kostenlosen Tool. Auf dem Markt gibt es viele Anbieter.

PRTG bietet eine ganze Reihe von Vorteilen: 

1. Kostenlose Einstiegsversion: PRTG bietet Ihnen eine Einstiegsversion an, bei der 100 Sensoren dauerhaft kostenlos nutzbar sind. So lernen Sie unser Netzwerküberwachungstool kennen und schätzen.

2. Über 200.000 Administratoren: Ob in großen oder kleinen Unternehmen, in Behörden, Verwaltungen oder Hochschulen - weltweit vertrauen über 200.000 Administratoren auf unser Netzwerk-Monitoring-Tool, um damit auch ihre Bandbreite zu überwachen. Lesen Sie hier unsere Anwenderberichte.

3. Support: Sie haben eine Frage? Wir helfen Ihnen zügig! Vieles steht schon jetzt für Sie online bereit, zum Beispiel in Form von FAQs, Manuals, Videos, Webcasts oder unserer Knowledge Base. Sie können uns natürlich auch eine Nachricht schreiben. Wir versuchen an Werktagen stets innerhalb von 24 Stunden zu antworten.

PRTG - Mehr als Bandbreiten-Monitoring:

Die PAESSLER AG bietet mit PRTG ein All-in-one-Netzwerküberwachungstool. Über 200.000 Administratoren weltweit nutzen unsere Software, sei es, um ihre Hardware- und Serverleistung zu überwachen, ihre virtuellen Umgebungen oder auch die Erreichbarkeit ihrer Webseiten und VoIP-Services. Setzen Sie zum Beispiel auf eine Datenbanküberwachung mit PRTG und monitoren Sie auch Ihre SQL-Server.  PRTG ist eine umfassende Netzwerkanalyse-Lösung für Windows.

Unsere Netzwerk-Monitoring-Software entstand 1997 aus einer Idee von Dirk Paessler. Das Softwareunternehmen hat seinen Sitz in Nürnberg.

Sparen Sie Zeit, Nerven und Kosten. PRTG ist in wenigen Minuten installiert. 100 Sensoren sind kostenlos, genug für kleine Netze. Ein Upgrade ist jederzeit möglich.

Download

Netzwerküberwachungssoftware für Windows - Version 17.3.32.2478 (25. Juli 2017)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Tschechisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Kostenlos bis 100 Sensoren (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

                    Mehr >>

Verwandte Themen

Copyright © 1998 - 2017 Paessler AG