Jitter-Monitoring mit PRTG:
Schluss mit den Verzögerungen!

  • PRTG überwacht Quality of Service
  • PRTG überwacht u. a. Jitter
  • Flexibler und frühzeitiger Alarm
  • Reagieren, bevor es zu Störungen kommt
  • Cisco-Monitoring inklusive



Stau in der Leitung: Ein einziges Paket genügt

 



Viele Unternehmen nutzen VoIP-Telefonie. Doch wenn die Übertragung der Datenpakete hakt, kommt es zu Störungen. Ein einziges verspätetes Datenpaket kann bereits zu spürbaren Verzögerungen und Übertragungsfehlern führen. Die Schwankungen, auch Jitter genannt, können Sie mit PRTG systematisch überwachen und frühzeitig erkennen. So können Sie rechtzeitig reagieren – bevor es zu Störungen oder Ausfällen kommt.

Jitter-Monitoring: Mit diesen Sensoren kommen Sie sofort einen Schritt weiter

 

 

iWas ist ein Sensor?

Die grundlegenden Monitoring-Elemente werden in PRTG als "Sensoren" bezeichnet. Ein Sensor überwacht üblicherweise einen gemessenen Wert innerhalb Ihres Netzwerks, z. B. den Traffic eines Switch-Ports, die CPU-Auslastung eines Servers, den freien Speicherplatz einer Festplatte. Jedes Gerät benötigt ungefähr 5-10 Sensoren und einen Sensor pro Switch-Port.

Video ansehen (4:07 Min.)

QoS Round Trip Sensor

QoS Round Trip Sensor

Mit dem QoS Roundtrip Sensor monitoren Sie die Qualität Ihrer Netzwerkverbindung. Hierbei werden die Parameter Jitter, Latenzzeit, Paketverluste und MOS (Mean Opinion Score) gemessen oder berechnet und angezeigt. Der Jitter-Wert zeigt die maximale und minimale Schwankung wie auch die durchschnittliche Schwankung in Millisekunden an.

QoS One Way Sensor

QoS One Way Sensor

Mit dem QoS One Way Sensor überwachen Sie die Qualität Ihrer Verbindung zwischen zwei PRTG-Probes. Auch hier wird der Jitter-Wert in Millisekunden (Maximum, Minimum, Durchschnitt) angezeigt.

Cisco IP SLA Sensor

Cisco IP SLA Sensor

Cisco-Geräte (u. a. Router und Switches) erheben selbst den Jitter-Wert. Der Cisco IP SLA Sensor überwacht das IP Service Level Agreement (SLA) von Cisco per SNMP. Mit diesem Sensor können Sie u. a. Jitter auslesen und anzeigen lassen. Das Cisco-IP-SLA-Monitoring ist bei PRTG inklusive! 

Ping Jitter Sensor

Ping Jitter Sensor

Mit dem Ping Jitter Sensor ermitteln Sie den statistischen Jitter bei einer Reihe von Ping-Signalen. Mit Ping Monitoring überprüfen Sie die Erreichbarkeit aller Netzwerk-Geräte.

Einblicke in die VoIP-Überwachung mit PRTG

 

Jitter im Netzwerk messen: Das sind die Vorteile von PRTG


 

Stabiles VoIP

Stabiles VoIP

Wenn Ihr Unternehmen VoIP-Telefonie nutzt, sind die Mitarbeiter auf ein stabiles Netzwerk angewiesen. Mit PRTG sichern Sie diese Stabilität durch Ihr VoIP-Monitoring. Damit sorgen Sie dafür, dass die Mitarbeiter effizient und störungsfrei ihrer Arbeit nachgehen können.

Kein Aufpreis

Kein Aufpreis

Bei PRTG ist alles inklusive. Sie entscheiden sich für eine Lizenz. Danach können Sie alle Sensoren, den Alarm, das Dashboard und den Support nutzen. Auch für den oben genannten Cisco IP SLA Sensor zahlen Sie nicht extra. Starten Sie mit einer kostenlosen Testversion. So können Sie PRTG in Ruhe kennenlernen.

Frühzeitiger Alarm

Frühzeitiger Alarm

Was PRTG ausmacht: Sie können alle Werte flexibel einstellen. So werden Sie frühzeitig benachrichtigt und können reagieren, bevor es zu sichtbaren Störungen oder gar Ausfällen kommt. Dadurch reduzieren Sie auch massiv Ihren eigenen Support. Denn es kommen deutlich weniger Anfragen von Mitarbeitern, die Störungen melden.

PRTG vereinfacht Ihren Alltag!

Unsere Monitoring-Software arbeitet für Sie und meldet sich, wenn es Probleme mit gibt.
So haben Sie Ruhe und können sich auf Ihre tägliche Arbeit konzentrieren.

 

PRTG spart Zeit

Mit PRTG haben Sie ein zentrales Monitoring-Tool für Ihr gesamtes Netzwerk. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den schnellen und kompletten Überblick.

PRTG spart Nerven

Die Einrichtung von PRTG ist einfach. Der Einstieg in PRTG bzw. der Wechsel von einem anderen Monitoring-Tool ist dank der Auto-Discovery-Funktion und zahlreicher Geräte-Templates problemlos möglich.

PRTG spart Kosten

PRTG lohnt sich. 80 % unserer Kunden berichten von deutlichen Ersparnissen beim Netzwerkmanagement. Die Kosten für die Lizenzen haben sich im Durchschnitt nach nur wenigen Wochen amortisiert.

 

Quality of Service: Diese 4 Parameter sind entscheidend


 

Latenzzeit überwachen

Latenzzeit überwachen

Wie lange benötigt ein Datenpaket für seine „Reise“ zwischen Absender und Empfänger? Darum geht es bei der Latenzzeit. Laut ITU-T, die für Telekommunikationsstandards verantwortlich ist, sind Verzögerungen bis 125 Millisekunden noch in Ordnung. Die Empfehlung von PRTG: Stellen Sie einen Wert von maximal 100 Millisekunden ein. So werden Sie frühzeitig durch PRTG alarmiert und können etwas tun, bevor es zu bemerkbaren Störungen oder gar Ausfällen kommt.

Jitter überwachen

Jitter überwachen

Wie stark ist die Abweichung vom Mittelwert der Latenzzeit? Dies wird mit Jitter gemessen. PRTG empfiehlt, dass die Abweichung weniger als 20 bis 25 Millisekunden betragen sollte. Auch dieser Wert liegt unter den üblichen Standards. Aber auch hier gilt: Je früher Sie erfahren, dass es zu Schwankungen kommt, desto eher können Sie reagieren.

Paketverlust monitoren

Paketverlust monitoren

Wenn es zu Störungen in der VoIP-Telefonie kommt, liegt es oftmals an Paketverlusten. Pakete gehen verloren oder aber sie kommen doppelt an oder in der falschen Reihenfolge. PRTG zeigt alle drei Varianten an. Wir empfehlen, eine Verlustrate von null Prozent einzustellen, da bereits einzelne verlorene Pakete Probleme anzeigen und zu Störungen führen können.

Mean Opinion Score (MOS) ermitteln

Mean Opinion Score (MOS) ermitteln

Der Mean Opinion Score zeigt an, wie gut die Sprachqualität ist. Basis für die Bewertung ist Jitter, Latenzzeit und weitere Parameter. Der MOS ist also ein Wert, der verschiedene Werte zusammenfasst und so für den schnellen Überblick sorgt.

Stephan-Linke

Praxis-Tipp: „Hey Stephan, welchen Tipp hast du für VoIP-Monitoring?

„Um ein Telefon zu simulieren, das das gleiche Netzwerk nutzt wie eines Ihrer echten IP-Telefone, können sie ganz einfach unser „QoS Reflector"-Script auf einen RaspberryPi legen und diesen am gewünschten Punkt ans Netzwerk anschließen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie mit unserem QoS Round Trip Sensor den richtigen Netzwerkpfad messen. Dies ist von Bedeutung, weil VoIP-Traffic normalerweise priorisiert behandelt wird."

Stephan Linke arbeitet im Tech-Support der PAESSLER AG.

Kurze Frage, kurze Antwort:
Alles rund um Jitter

 

Was bedeutet Jitter?


Datenpakete werden in einem bestimmten Tempo übertragen. Ein Sender schickt in einem Millisekunden-Takt Pakete an einen Empfänger. Wenn dieser Takt aus der Bahn gerät, es also zu Schwankungen oder Laufzeit-Unregelmäßigkeiten kommt, bezeichnet man dies als Jitter. Der Begriff steht für Fluktuation, Schwankung oder auch Taktzittern. 

Welche Folgen hat ein zu hoher Jitter?


Wenn Datenpakete ungleichmäßig beim Empfänger eintreffen, entstehen Lücken. Die Daten können nicht mehr konstant ausgegeben werden. Mag das für Applikationen wie E-Mail oder Web keine dramatischen Auswirkungen habe, führt das in Unternehmen, die auf VoIP-Telefonie setzen, zu Störungen beim Telefonat oder im Videogespräch. Im privaten Bereich haken ebenso Echtzeitanwendungen wie Videos oder Computerspiele.

Welche Ursachen hat Jitter?


Ein erhöhter Jitter-Wert entsteht zum Beispiel bei hoher Auslastung der Datenleitung und Engpässen in den zwischengeschalteten Geräten. Die Bandbreite reicht dann oft nicht mehr aus (hier geht's zum Bandbreitentest). Oder es kommt zu Datenstau in Switches und Routern. Mit PRTG erkennen Sie die Auslastung Ihrer Hardware frühzeitig und können entsprechend reagieren, bevor es zu Ausfällen kommt.

Was kann ich dagegen tun?


Bei einem erhöhten Jitter-Wert können Sie die Bandbreite erhöhen. Dies führt allerdings in der Regel zu höheren Kosten. Alternativ können Sie zum Beispiel die IP-Telefonie höher priorisieren als andere Datenpakete wie etwa E-Mails.

Wie entsteht der Jitter-Wert?


Jitter wird mathematisch berechnet. Die Jitter-Berechnung ist standardisiert. Die IETF hat in RFC 3550 die Berechnung festgelegt. PRTG berechnet Jitter gemäß RFC 3550.

Wie führe ich einen Jitter-Test durch?


Über die oben genannten Sensoren ermitteln Sie den Jitter-Wert. Die vorkonfigurierten Sensoren können Sie einfach und schnell anlegen. Sie müssen keine manuellen Teststrecken dafür aufsetzen.

Ist ein Jitter-Test sinnvoll?


Ein einzelner Jitter-Test bringt vergleichsweise wenig Erkenntnis. So stellen Sie nur in einem begrenzten Zeitraum fest, ob es zu Schwankungen kommt. Entscheidend ist die kontinuierliche Überwachung. So erkennen Sie wiederkehrende Muster und können Ursachen auf den Grund gehen.

 

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

 

In einer großen Umfrage hat die Paessler AG über 600 IT-Abteilungen weltweit befragt, die PRTG nutzen.
Ziel war, die eigene Netzwerk-Monitoring-Software noch besser auf die Bedürfnisse der Administratoren auszurichten und zu optimieren.
Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen - oder haben es bereits getan.

Recommend PRTG

Steffen-Ille

 
„Der Hauptvorteil von PRTG? Man schläft ruhiger.“

Steffen Ille, Leiter Abteilung Infrastruktur SCC der Bauhaus-Universität Weimar.

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

box.png

Lesen Sie mehr rund ums Jitter-Monitoring

VoIP-Monitoring

PRTG überwacht die VoIP-Qualität und führt VoIP-Latenztests durch. Werden Sie informiert, bevor es zu Problemen kommt. Mehr zu PRTG als VoIP Monitoring Software.

Bandbreiten-Monitoring

Wie stabil ist Ihre Bandbreite? Finden Sie heraus, warum Ihr System langsam ist und an welchen Stellen Sie es optimieren können. PRTG nutzt dafür SNMP, Packet Sniffing und NetFlow. Mehr zu Bandbreiten Monitoring.

QoS-Monitoring

Wie oben beschrieben, ist eine optimale Dienstgüte (Quality of Service) die Basis für eine gute VoIP-Qualität. Weitere Hintergrundinfos zur Dienstgüte und zum QoS-Monitoring mit PRTG

Packet Capture

PRTG analysiert Datenpakete and zeigt an, die hoch die Verlustrate der Datenpakete ist. Wird ein kritischer Wert überschritten, erhalten Sie automatisch einen Alarm.

Mehr über Packet-Capture

PAESSLER AG –
Ingenieursqualität made in Germany

 

 


Viele Administratoren sind auf der Suche nach einem Tool, das sie kostenlos testen können, bevor sie eine Investition tätigen.


PRTG bringt eine Reihe von Vorteilen:

1. Kostenfreie Testversion: Testen Sie in aller Ruhe, ob PRTG Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Erwartungen erfüllt. Anschließend ist Ihr bereits konfiguriertes PRTG leicht erweiterbar. So minimieren Sie das Risiko eines Fehlkaufs.

2. Ein Tool für den Überblick: Viele Administratoren haben verschiedene Monitoring-Lösungen für ihr Netzwerk oder die Bestandteile ihrer Infrastruktur. Es kostet Zeit und Nerven, sich hier immer wieder einen Überblick zu verschaffen. Mit PRTG haben Sie eine „All in one“-Lösung. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den gesamten Überblick.

3. Schneller Support: Sie haben Fragen? Sie kommen an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Hinter PRTG steht ein engagiertes Entwickler- und Support-Team. Wir versuchen stets, jede Frage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Hier können alle Support-Quellen durchsucht werden.

Konfigurieren Sie Ihr PRTG jetzt. Die Testversion ist kostenlos. Sparen Sie Zeit, Nerven und Kosten mit unserem Monitoring-Tool für Ihr Netzwerk und Ihre gesamte Infrastruktur.

 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.4.47.1962 (11. Dezember 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als gehostete Version

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>