Quality of Service Monitoring mit PRTG

... und die Verzögerungen sind Vergangenheit

  • QoS-Monitoring inklusive
  • Cicso-Monitoring inklusive
  • Alarmsystem inklusive
  • PRTG überwacht Jitter, Paketverluste, Latenz, MOS
  • Stabile VOIP-Telefonie



Das QoS-Tool PRTG

 

iWas ist ein Sensor?

Die grundlegenden Monitoring-Elemente werden in PRTG als "Sensoren" bezeichnet. Ein Sensor überwacht üblicherweise einen gemessenen Wert innerhalb Ihres Netzwerks, z. B. den Traffic eines Switch-Ports, die CPU-Auslastung eines Servers, den freien Speicherplatz einer Festplatte. Jedes Gerät benötigt ungefähr 5-10 Sensoren und einen Sensor pro Switch-Port.

Video ansehen (4:07 Min.)

 

 

Mit diesen 5 PRTG-Sensoren können Sie Ihre Quality of Service testen und messen:


QoS One Way Sensor


QoS One Way Sensor

Der QoS One Way Sensor misst die Dienstgüte der Datenleitung zwischen zwei Geräten. Hierfür legen Sie eine Remote Probe auf oder nahe dem zweiten Gerät an.

QoS Roundtrip Sensor

QoS Roundtrip Sensor

Der QoS Roundtrip Sensor ermittelt die Dienstqualität über die gesamte Strecke, also den Hinweg und den Rückweg der Datenpakete. Die Roundtrip-Zeit wird in Millisekunden angezeigt. Dafür können Sie alternativ zu einer Remote Probe den QoS Reflector von PRTG nutzen. 

Cisco IP-SLA Sensor

Cisco IP-SLA Sensor

Viele Cisco-Geräte erheben die Werte für Quality of Service selbst. Mit dem Cisco IP SLA Sensor können Sie diese Werte auslesen und in Ihr Monitoring einfügen. Dieser Sensor ist bei PRTG inklusive! Mehr zu Cisco IP SLA Monitoring.

SNMP Cisco CBQoS Sensor

SNMP Cisco CBQoS Sensor

Der SNMP Cisco CBQoS Sensor zeigt zusätzliche Daten basierend auf ihrer Kategorie an, vor und nach der Erstellung von QoS-Richtlinien, und nutzt dafür Ciscos Class Based Quality of Service. Die Daten werden via SNMP abgefragt. Mehr zu SNMP Monitoring.

Ping Jitter Sensor

Ping Jitter Sensor

Mit dem Ping Jitter Sensor ermitteln Sie den statistischen Jitter bei einer Reihe von Ping-Signalen. Mit Ping Monitoring überwachen Sie die Erreichbarkeit aller Netzwerkgeräte.

Eigene Sensoren

Eigene Sensoren

Rund 200 vorkonfigurierte Sensoren gehören zu PRTG dazu. Zusätzlich können Sie Sensoren individuell einrichten. Bei der Installation können Sie automatisch die Auto-Discovery laufen lassen. Per Ping erfasst PRTG Ihre Netzwerkgeräte und richtet direkt ein erstes Monitoring ein.

 

So sieht das QoS-Monitoring mit PRTG aus

Die 3 wichtigsten Fragen und Antworten
zu Quality of Service

 

Was ist Quality of Service?


Unter Quality of Service versteht man die Güte eines Kommunikationsdienstes aus Sicht des Anwenders. Der Verbindungsaufbau und die Kommunikationsverbindung sollen stabil sein und die Datenpakete vollständig und fehlerfrei übertragen werden. Die Dienstgüte spielt insbesondere in Unternehmen eine wichtige Rolle.

Was sind die Metriken für Quality of Service?


Die vier wesentlichen Metriken von Quality of Service sind Paketverluste, Verzögerungszeit (Latenz), Takt-Schwankungen (Jitter) und der Mean Opinion Score. Diese vier Parameter werden, neben anderen, von PRTG gemessen und müssen bestimmte Grenzwerte einhalten, damit die Dienstgüte nicht leidet.

Wie erreiche ich eine hohe Quality of Service?


Als Administrator stehen Sie vor der Aufgabe, die Qualität der Dienstgüte zu überwachen und zu optimieren. Kommt es zu Übertragungsfehlern, müssen Sie die Ursache schnell erkennen. Hierfür benötigen Sie eine QoS-Software oder ein QoS-Tool, das die Quality of Service überwacht und Sie bei Störungen frühzeitig alarmiert.

 

QoS überwachen: Das sind die 4 entscheidenden Metriken

Paketverluste messen

QoS-Parameter 1: Paketverluste messen

Paketverluste sind ein wichtiger Parameter für die Servicequalität. Pakete gehen verloren, kommen doppelt an oder in der falschen Reihenfolge: PRTG zeigt alle drei Varianten an. So können Administratoren die Fehlerquelle schnell entdecken. Ursachen können etwa in der Überlastung des Netzwerks, in der Performance einzelner Geräte oder Hardware- oder Softwarefehlern liegen. Mehr zu Paketverlusten in Netzwerken.

Latenz überwachen

QoS-Parameter 2: Latenz überwachen

Auch die Latenz oder Latenzzeit spielt bei Echtzeitkommunikation eine wichtige Rolle. Die Latenzzeit ist das Zeitintervall, das ein Paket vom Absender bis zum Empfänger und zurück benötigt. Jede Verzögerung wirkt sich sofort auf die Übertragungsqualität aus. Mehr zu Latenzzeit überwachen.

Jitter monitoren

QoS-Parameter 3: Jitter monitoren

Jitter sind die Takt-Schwankungen bei der Übertragung der Datenpakete. Wenn beim Empfänger Jitterpuffer verwendet werden, ist ein bestimmter Jitter-Wert aus Anwendersicht noch akzeptabel. Als Administrator sollten Sie allerdings frühzeitig darüber informiert werden, um noch rechtzeitig zu reagieren, bevor es zu Störungen kommt. Mehr über Jitter Monitoring.

Mean Opinion Score ermitteln

QoS-Parameter 4: Mean Opinion Score ermitteln

Der Mean Opinion Score (MOS) bewertet die Qualität der Sprach- und Bildübertragung insgesamt. Es ist ein arithmetisches Mittel mehrerer Bewertungsparameter. Der schlechteste MOS-Wert ist 1 (trotz größter Anstrengung kann man sich nicht verständigen), der höchste Wert liegt bei 5 (keine Anstrengung, um die Sprache zu verstehen).

Markus-Puke

 
„Mit PRTG können wir alle viel entspannter arbeiten.“

Netzwerkverantwortlicher Schüchtermann Klinik. Zur Case Study.

So haben Sie Ihr Netzwerk immer im Blick
– auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten eingerichtet und kann mit vielen verschiedenen Geräten genutzt werden.

 

PRTG comes with all the features you need, plus more your IT infrastructure won't want to live without.

 

PRTG überwacht zentral viele verschiedene Anbieter, Systeme und Anwendungen!

 

QoS-Empfehlungen:
Standards der ITU-T vs. PRTG

 

ITU-T empfiehlt:

Die Internationale Fernmeldeunion ITU-T ist für Telekommunikationsstandards zuständig. Sie spricht mehrere Empfehlungen rund um Quality of Service aus. So soll die Verlustrate bei Paketen maximal fünf Prozent betragen. Bei der Latenzzeit sind Verzögerungen bis maximal 125 Millisekunden noch akzeptabel.

PRTG empfiehlt:

Die PAESSLER AG empfiehlt deutliche höhere Standards als die ITU-T. Die Verlustrate bei Paketen sollte bei null Prozent liegen, die Verzögerung bei maximal 100 Millisekunden und die Jitter-Abweichung bei weniger als 25 Millisekunden. Der Grund: So erfahren Sie frühzeitig von Störungen und können rechtzeitig reagieren. 

 

3 gute Gründe für PRTG

Umfassendes Monitoring

Umfassendes Monitoring

Mit PRTG haben Sie Ihre gesamte IT-Infrastruktur im Blick – weit über Quality of Service hinaus. Schluss mit vielen kleinen Monitoring-Lösungen, die parallel laufen und alle gewartet werden müssen. Stattdessen: ein leistungsstarkes Monitoring-Tool für Ihre gesamte Hardware und Software.

Alle Features inklusive

Alle Features inklusive

Bei PRTG erhalten Sie mit einer Lizenz alle Features. Das heißt: Alle Sensoren, ein Benachrichtigungssystem, Apps und Support sind inklusive. PRTG ist eine transparente Investition in die Sicherheit und Qualität Ihres Netzwerks. Über 300.000 Administratoren weltweit vertrauen auf PRTG.  

Stabiles VOIP

Stabiles VOIP

Mit PRTG haben Sie die Dienstgüte im Griff und damit die Qualität Ihrer IP-Telefonie.  Die Mitarbeiter Ihres Unternehmens können ihrer Arbeit nachgehen und melden sich seltener beim Support. Das spart Zeit und Nerven. Kommt es doch zu Störungen, werden Sie rechtzeitig informiert – bevor es zu bemerkbaren Ausfällen kommt.

Ihre Investition in Quality of Service:
PRTG zahlt sich innerhalb kürzester Zeit aus

Die Kosten für eine Jahreslizenz von PRTG sind im Durchschnitt innerhalb von wenigen Wochen ausgeglichen.
Die Lizenzkosten hängen von der Größe Ihres Netzwerks ab.

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihrer
IT-Infrastruktur

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihrer IT-Infrastruktur

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement
durch PRTG

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement
durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG


Praxis-Tipp: „Hey Konstantin, was kann ich mit dem
PRTG QoS Reflector machen?”

„Für unseren QoS Roundtrip Sensor braucht man normalerweise eine Remote Probe auf einem zweiten Windows-Rechner, um den Hin- und Rückweg der Datenpakete zu messen. Mit unseren PRTG QoS Reflector ist das nicht nötig. Der Reflector ist ein Python-Script, das Datenpakete vom Endpunkt zurück an PRTG schickt. Der QoS Reflector läuft auf allen Linux-basierten Systemen, also selbst auf einem kleinen Raspberry Pi.“

Konstantin Wolff, Software Developer bei der Paessler AG

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

 

In einer großen Umfrage hat die Paessler AG über 600 IT-Abteilungen weltweit befragt, die PRTG nutzen.
Ziel war, die eigene Netzwerk-Monitoring-Software noch besser auf die Bedürfnisse der Administratoren auszurichten und zu optimieren.
Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen - oder haben es bereits getan.

Recommend PRTG

box.png

Weitere Fragen und Antworten rund ums Netzwerk-Monitoring


WMware-Überwachung

Wie monitore ich meine Cloud-Infrastruktur? Welche Sensoren helfen mir weiter, zum Beispiel für meine VMware Umgebungen? Kann ich damit auch meine ESX-Hardware zuverlässig überwachen?

Verteilte Netzwerke

Wir haben eine komplexe IT-Infrastruktur über mehrere Standorte. Wie kann ich mit PRTG verteilte Netzwerke überwachen? Wie setze ich Local Probes und Remote Probes auf?

Hochverfügbarkeit

Wie kann ich die Ausfallzeiten kontinuierlich reduzieren? Wie kann ich mich auf den Weg machen, eine Hochverfügbarkeit zu erreichen – etwa bei Website, Server, Bandbreite? 

PAESSLER AG –
Ingenieursqualität made in Germany

 

 



Viele Administratoren sind auf der Suche nach einem Tool, das sie kostenlos testen können, bevor sie eine Investition tätigen.


PRTG bringt eine Reihe von Vorteilen:

1. Kostenfreie Testversion: Testen Sie in aller Ruhe, ob PRTG Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Erwartungen erfüllt. Anschließend ist Ihr bereits konfiguriertes PRTG leicht erweiterbar. So minimieren Sie das Risiko eines Fehlkaufs.

2. Ein Tool für den Überblick: Viele Administratoren haben verschiedene Monitoring-Lösungen für ihr Netzwerk oder die Bestandteile ihrer Infrastruktur. Es kostet Zeit und Nerven, sich hier immer wieder einen Überblick zu verschaffen. Mit PRTG haben Sie eine „All in one“-Lösung. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie jederzeit den gesamten Überblick.

3. Schneller Support: Sie haben Fragen? Sie kommen an einer bestimmten Stelle nicht weiter? Hinter PRTG steht ein engagiertes Entwickler- und Support-Team. Wir versuchen stets, jede Frage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Hier können alle Support-Quellen durchsucht werden.

Konfigurieren Sie Ihr PRTG jetzt. Die Testversion ist kostenlos. Sparen Sie Zeit, Nerven und Kosten mit unserem Monitoring-Tool für Ihr Netzwerk und Ihre gesamte Infrastruktur.

 

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.4.47.1962 (11. Dezember 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als gehostete Version

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>

Weitere Themen