Betriebssysteme überwachen
mit PRTG

  • PRTG überwacht Windows
  • PRTG überwacht Linux und macOS
  • PRTG nutzt SNMP, Performance Counter, WMI
  • Agentenloses Monitoring
  • Alarmsystem inklusive

 


Die Ausgangslage: Viele verschiedene Betriebssysteme


Viele Administratoren haben verschiedene Betriebssysteme in ihren Netzwerken. Rechner, Server, Firewalls – die Landschaft der Betriebssysteme ist vielfältig.

Der Vorteil von PRTG: Das Monitoring-Tool ist kompatibel mit allen gängigen Herstellern und individuell anpassbar.


Windows überwachen mit PRTG


Windows überwachen mit PRTG

PRTG überwacht bei Windows-Servern und -Rechnern die CPU, Traffic, Arbeitsspeicher, Festplatte und vieles mehr. Dafür werden zur Windows-Überwachung das Windows Management Instrumentation (WMI), Performance Counter und SNMP genutzt. Auch Applikationen wie Windows Sharepoint und Microsoft SQL, Windows-Event-Log-Dateien und das Windows Security Center können Sie auswerten. Mehr zu Windows-Monitoring.

Linux überwachen mit PRTG

Linux überwachen mit PRTG

PRTG überwacht Linux-Betriebssysteme. So zum Beispiel die Performance Ihrer Server. Hierfür werden die Protokolle SNMP und SSH eingesetzt. Gängige Distributionen wie Ubuntu, Debian, CentOS, RedHat oder SUSE unterstützt PRTG problemlos, aber auch von anderen Linux-Distributionen kann PRTG die Daten auslesen. Mehr zu Linux-Monitoring.

Mac OS überwachen mit PRTG

Mac OS überwachen mit PRTG

PRTG überwacht auch macOS. Die wenigsten großen Netzwerke basieren auf macOS, es wird aber auf Arbeitsplatzrechnern und teils auch auf Servern eingesetzt. Auch hierfür wird das Protokoll SNMP genutzt. Über SSH können Sie ebenfalls macOS-Systeme überwachen, zum Beispiel Yosemite (macOS 10.10).

Weitere Betriebssysteme

Weitere Betriebssysteme

Viele Netzwerkgeräte haben ihr eigenes Betriebssystem. So gibt es Firewalls von SonicWall, Server von IBM oder Virtualisierungs-Lösungen von VMware – um nur drei Beispiele zu nennen. Der große Vorteil von PRTG: Es gibt zahlreiche Sensoren für spezifische Hersteller und Sensoren, die Sie individuell anpassen können.

 

So sieht Monitoring in PRTG aus

 

Diese Sensoren helfen sofort weiter

 

 

 

  • SNMP-Sensoren: Hier finden Sie einen Überblick über zahlreiche SNMP-Sensoren, speziell für verschiedene Hersteller und Betriebssysteme.
  • WMI/Performance Counter: Hier stehen alle für Windows vordefinierten Sensoren, die mit Windows Management Instrumentation und Performance Counter arbeiten.
  • Common Sensors: Zu unseren meistgenutzten Sensoren gehören Ping Sensor, Port Sensor und HTTP Sensor.

Das sind Ihre Vorteile mit PRTG



Für alle gängigen Betriebssysteme

PRTG ist kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen. Dazu gehören Windows und Linux mit zahlreichen Distributionen. Wenn Sie mehrere Betriebssysteme parallel nutzen, haben Sie mit PRTG ein zentrales Monitoring-Tool.



Für spezielle Monitoringwünsche

Die „Custom Sensoren“ von PRTG ermöglichen Ihnen, Ihr Monitoring genau auf Ihr Netzwerk und Ihre Anwendungsideen abzustimmen. PRTG passt sich Ihrem Netzwerk an. Ein Monitoring aus einem Guss.



Schnelle Konfiguration

Durch die „Auto Discovery“ wird bereits während der ersten Konfiguration nach Geräten gesucht und ein erstes Monitoring eingerichtet. Dies funktioniert maßgeblich über Ping-Abfragen und entsprechend vordefinierte Geräte-Templates. Das spart Ihnen viel Zeit bei der Einrichtung.



Alles inklusive

Bei PRTG gibt es keine versteckten Kosten. Reporting-Funktionen, Benachrichtigungssystem, Support – bei PRTG erhalten Sie alles inklusive. Das macht die Kalkulation transparent und einfach.

Ihre Betriebssystem-Monitoring auf einen Blick
– auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten eingerichtet und kann mit vielen verschiedenen Geräten genutzt werden.

 

PRTG comes with all the features you need, plus more your IT infrastructure won't want to live without.

 

PRTG überwacht zentral viele verschiedene Anbieter, Systeme und Anwendungen!

 

Agent Monitoring und Agentless Monitoring

Agentless Monitoring: Standard bei PRTG

Für PRTG müssen Sie keine Software auf den Geräten installieren, die Sie überwachen wollen. Das Netzwerk-Monitoring-Tool funktioniert also „agentless“. PRTG nutzt für das Monitoring bekannte Protokolle wie SNMP, WMI oder Performance Counter und SSH, die die Zielgeräte unterstützen. Dadurch ist die Last gering und das Monitoring vergleichsweise schnell aufgesetzt.

Agent Monitoring für verteiltes Monitoring und Load Balancing

Das Monitoring mehrerer Netzwerke mit einer Monitoring-Software ist normalerweise nicht möglich oder mit hohen zusätzlichen Kosten verbunden. Anders bei PRTG: Mit Remote Probes können Sie auch verteilte Netzwerke überwachen. Hierfür wird eine Remote Probe auf einem Server im externen Netzwerk angelegt, worüber alle Geräte an diesem Standort überwacht werden können. Da Remote Probes auf jedem Windows-System installiert werden können, z. B. auch zum Load Balancing, kann man mit PRTG zusätzlich also agentenbasiertes Monitoring betreiben, was aber normalerweise kein Muss ist.

Mehr zu Agentless Monitoring vs. Agent Monitoring und Distributed Monitoring.

3 Case Studys: Darum nutzen Administratoren PRTG

„Wir haben nach einem erschwinglichen Allround-Produkt gesucht, das uns eine umfassende Übersicht unserer gesamten IT-Infrastruktur bietet. PRTG hat dabei unsere Erwartungen weit übertroffen!“

Erik Heskes, Senior Systems Administrator, Amsterdam Trade Bank

 

Amsterdam Trade Bank

„Unserer Infrastruktur darf nicht ausfallen. Punkt. Und wenn sie ausfällt, muss das Problem sofort gesucht und gelöst werden. Deshalb können wir ohne PRTG nicht mehr leben!“

Jonathan Hoppe, Mitgründer,
Total Uptime Technologies

„PRTG ist eine deutliche Verbesserung gegenüber unserer früheren Netzwerküberwachungs-Software. PRTG ist leicht zu bedienen, sehr flexibel und spart mir und meinem Team viel Zeit!“

Brian Corbett, Senior Infrastructure Analyst, Trowers & Hamlins LLP

Welche Linux- und Mac-OS-Distributionen
sind kompatibel mit PRTG?


Wir testen regelmäßig verschiedene Distributionen. Hierzu gehören CentOS, openSUSE, Ubuntu, Debian, macOS, Fedora, Gentoo, Red Hat Enterprise, OpenSolaris oder Solaris in verschiedenen Versionen. In unserer Knowledge Base erhalten Sie hier einen Überblick, ob und welche SSH-Sensoren unterstützt werden.

SNMP können Sie auf den meisten Betriebssystemen einrichten und entsprechend abfragen (siehe auch unser Blog: How to Enable SNMP on Your Operating System). Ein Ausschnitt aus der Knowledge Base:

 

Quote Tech Support

Praxis-Tipp: „Hey Greg, welchen Tipp hast du auf Lager, wenn ein Administrator seine Windows-Server mit PRTG überwachen will?“

„Zu den nützlichsten Sensortypen, die oft übersehen werden, gehören die PerfCounter-Custom-Sensoren. Man kann sie sich von der Art her ähnlich vorstellen wie SNMP-Sensoren, nur für Windows Performance Counters. Sie müssen nur den richtigen Namen des Counters herausfinden, den Sie monitoren möchten. Hierfür haben wir übrigens einen guten Knowledge-Base-Artikel. Haben Sie dann den Namen, können Sie den Sensor recht einfach aufsetzen.

Manchmal ist es wirklich überraschend, wie viele PerfCounter es für Windows-Applikationen tatsächlich gibt, insbesondere auch diejenigen, die nicht von Microsoft selbst kommen. Diese Counter übermitteln Ihnen oftmals Erkenntnisse über Applikationen oder Prozesse, die Sie zuvor nicht für möglich gehalten haben.“

Greg Campion ist Systemadministrator bei der PAESSLER AG.

PRTG rechnet sich: Sie optimieren Ihre gesamte IT!

Die Kosten für eine Jahreslizenz von PRTG sind im Durchschnitt innerhalb von wenigen Wochen ausgeglichen

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihres Netzwerks

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Steffen-Ille

 
„Der Hauptvorteil von PRTG? Man schläft ruhiger.“

Steffen Ille, Leiter Abteilung Infrastruktur SCC der Bauhaus-Universität Weimar.

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

 

Made in Germany: Hinter dem Netzwerk-Monitoring-Tool PRTG steht ein engagiertes, internationales Team. Das Unternehmen wurde von Dirk Paessler gegründet. Seinen Sitz hat die PAESSLER AG in Nürnberg im Herzen von Deutschland.

Schneller Überblick: Ob auf dem Desktop oder als App auf dem Smartphone: PRTG bietet einen schnellen Überblick. Auf dem individuell einstellbaren Dashboard werden alle wesentlichen Kennzahlen in Form von anschaulichen Grafiken dargestellt. So sehen Sie jederzeit, ob in Ihrem Netzwerk alles im grünen Bereich liegt.

Einfache Konfiguration: Unser Smart Setup garantiert eine schnelle und einfache Einrichtung. Bereits während der Konfiguration wird Ihr Netzwerk angepingt und passende Sensoren angelegt. So sparen Sie viel Zeit. Auch ein Wechsel von einer anderen Software wie Nagios ist vergleichsweise schnell erledigt.

Sehr guter Support: Unser Support hat den Anspruch, jede Anfrage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. In unserer Knowledge Base sind viele Videos, Webinare und schriftliche Anleitungen hinterlegt. Auch in unserem Manual finden Sie zahlreiche Hilfen.

Flexibler Einstieg: Die Testversion ist für Sie kostenlos, so können Sie unser Monitoring-Tool risikolos evaluieren. Wenn Sie PRTG upgraden möchten, suchen Sie sich eine passende Lizenz aus. Sie können Ihre Lizenz später flexibel erweitern.

box.png

Sie wollen weiterlesen? Gerne!

Firewall-Monitoring: Auch Firewalls haben ihre eigenen Betriebssysteme. Mit PRTG sind Sie jederzeit über den Status Ihrer Firewall informiert. PRTG überwacht den eingehenden und ausgehenden Netzwerkverkehr. Mehr zu Firewall-Monitoring.

Cloud-Monitoring: Ob Amazon Cloud, VMware oder bestimmte Cloud-Anwendungen: Mit PRTG erhalten Sie sofort eine Nachricht, wenn etwas mit Ihren Cloud-Systemen nicht stimmt. Mehr auf unserer Themenseite „Enter the Cloud“.

Server-Monitoring: Ob Webserver, Mailserver oder Datenbankserver: Mit PRTG wissen Sie immer Bescheid, wie es um Ihre Server steht. So können Sie in Ruhe arbeiten und werden im Zweifel sofort alarmiert. Mehr zu Server-Monitoring.

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.1.36.3728 (9. Januar 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als Cloud-Version (PRTG in der Cloud)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>

Copyright © 1998 - 2018 Paessler AG