Server-Performance
optimieren mit PRTG

  • PRTG misst Server-Performance
  • PRTG misst Bandbreite und identifiziert Flaschenhälse
  • PRTG hat alles im Blick: CPU, RAM, physikalische und
    logische Disks und viele weitere Systemdaten
  • PRTG überwacht verteilte Netzwerke
  • PRTG ist kompatibel mit allen großen Herstellern

 


Sie wollen Ihre Server-Performance optimieren?

So hilft Ihnen PRTG (2 Minuten)

 

Server-Leistung messen und verbessern

 

iWas ist ein Sensor?

Die grundlegenden Monitoring-Elemente werden in PRTG als "Sensoren" bezeichnet. Ein Sensor überwacht üblicherweise einen gemessenen Wert innerhalb Ihres Netzwerks, z. B. den Traffic eines Switch-Ports, die CPU-Auslastung eines Servers, den freien Speicherplatz einer Festplatte. Jedes Gerät benötigt ungefähr 5-10 Sensoren und einen Sensor pro Switch-Port.

Video ansehen (4:07 Min.)

 

Wo geht die Performance verloren? Bei dieser entscheidenden Frage hilft Ihnen PRTG. Mit der Server Monitoring Software verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick und können Performance-Probleme identifizieren. Die Ursache für eine schlechte Performance liegt häufig im Detail. Zu den Leistungsindikatoren, die Sie unbedingt auf dem Schirm haben sollten, zählen Netzwerkverbindung, CPU, RAM und Festplatte.

CPU-Performance verbessern

CPU-Performance verbessern

Wenn sich Ihr Unternehmen vergrößert und immer mehr Mitarbeiter auf immer mehr Applikationen auf Ihre Server zugreifen, steigt auch die Last auf deren Prozessoren. Immer mehr Anfragen und dadurch auftretende Seiteneffekte führen dazu, dass sich die CPU- Performance verschlechtert und Programme langsamer reagieren. Mit PRTG erkennen Sie diesen Flaschenhals sofort. Für einen Überblick über Ihre Server-CPU und für frühzeitige Warnungen helfen der SNMP CPU Load Sensor und der Windows CPU Load Sensor. So können Sie eingreifen, bevor die Server-CPU tatsächlich überlastet ist und Ihre Kollegen gar nicht mehr arbeiten können.

RAM optimieren

RAM optimieren

Je mehr Programme und Hintergrund-Tasks auf einem Server laufen, desto mehr Daten werden auch in den Arbeitsspeicher geschrieben: dieser läuft mit einer zunehmenden Belastung voll und kann die Ursache für gravierende Performance-Bottlenecks sein. Bei voller Auslastung schreibt Windows dann Daten in die Pagefile, bei Linux kommt hierbei der Swap Space zum Einsatz. Normalerweise sollten moderne Computer und Server diese Art virtuellen Arbeitsspeichers nicht nutzen müssen, da heutzutage genug RAM zur Verfügung steht. Wird Pagefile oder Swap also dauerhaft genutzt, könnte etwas mit dem Arbeitsspeicher nicht stimmen. Die beiden Sysdateien können Sie mit PRTG monitoren, um eine Überlastung sofort festzustellen. Hier geht’s zum Windows Page File Sensor und zum SNMP Linux Meminfo Sensor, außerdem sollten Sie Ihre Arbeitsspeicher auch direkt mit entsprechenden Sensoren überwachen, um frühzeitig bei einer drohenden Überlastung und daraus resultierenden Performance-Einbußen eingreifen zu können.

DISK-Performance

Disk-Performance

Ein Flaschenhals bei der Lese- und Schreibgeschwindigkeit auf Speichergeräten wie Festplatten ist eine der häufigsten Ursachen für Einbrüche der Server-Performance. Bei hoher Input/Output (I/O)-Last wird Ihr Server und entsprechende Applikationen deutlich verlangsamt, da die CPU immer erst auf die Disk warten muss. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit (I/O) Ihrer Disks können Sie mit PRTG überwachen, genau wie die Auslastung des Festplattenspeichers, damit Sie nicht Gefahr laufen, dass eine Disk vollläuft. Hier helfen Ihnen unter anderem die Windows-Sensoren Windows Physical Disk I/O und WMI Free Disk Space (Multi Disk), sowie für Unix-basierte System der SNMP Linux Physical Disk Sensor und der SSH Disk Free Sensor. Auch für Storage-Systeme von Herstellern wie NetApp, HP, IBM, Buffalo, Dell und LenovoEMC sind speziell vorgefertigte Sensoren zur Überwachung der Festplatten vorhanden.

VMware-Leistung

VMware-Leistung

Wenn Sie virtuelle Maschinen nutzen, liegen Probleme mit der Performance oftmals am Host-Server. Mit PRTG überwachen Sie die Host Server Hardware, unter anderem mit dem VMware Host Performance Sensor, der wichtige Performance-Indikatoren des VMware-Servers wie Auslastung der CPU, Festplatten, RAM und Netzwerkverbindungen ausliest. Auch für andere Anbieter von Virtualisierungslösungen wie Hyper-V und Citrix XenServer gibt es vordefinierte Sensoren.

SQL Server Performance

SQL Server Performance

Mit PRTG haben Sie Ihre SQL-Server immer im Blick. Unter anderem gibt es für Microsoft, Oracle, MySQL oder PostgreSQL passende Sensoren. So reduzieren Sie die Downtime und optimieren die Performance Ihrer Datenbank und der Datenbankabfragen.

Server-Leistung überwachen mit PRTG: Das sind Ihre Vorteile

Hardware im Blick

Mit PRTG haben Sie Ihre komplette Hardware immer im Blick. PRTG funktioniert herstellerübergreifend. Falls ein bestimmter Wert überschritten wird, erhalten Sie einen Alarm – frühzeitig, meist schon bevor es wirklich kritisch wird. Das spart Ihnen Zeit und Stress im Arbeitsalltag.

Flaschenhälse erkennen

Durch das Monitoring erkennen Sie frühzeitig Flaschenhälse, häufig bevor es zu Problemen kommt. So können Sie proaktiv handeln und die Performance Ihrer Server kontinuierlich aufrechterhalten und verbessern.

Historische Daten

PRTG liefert Ihnen über einen längeren Zeitraum historische Daten. So können Sie erkennen, ob und wie stark die Auslastung Ihres Netzwerkes steigt. Individuelle Berichte und automatisiert erstellte Charts helfen beim Reporting.

Standort-übergreifend

Neben dem Monitoring lokaler Netzwerke eignet sich PRTG insbesondere auch für verteilte Netzwerke. Über Remote Probes überwachen Sie Ihre Server an verschiedenen Standorten von einem zentralen Punkt aus. Das spart Außeneinsätze.

Alle Leistungsklassen

Mit PRTG können Sie alle Leistungsklassen von Servern überwachen. Ob 4 GB Ram oder 60 GB Ram spielt keine Rolle. Die Lizenzen lassen sich flexibel upgraden. So können Sie auf Veränderungen schnell reagieren.

Alle großen Hersteller

PRTG ist kompatibel mit allen großen Server-Anbietern. So können Sie mit einem zentralen Monitoring Tool Ihren gesamten Terminal-Serverpark überwachen. Auch das spart in der Verwaltung viel Zeit und Energie.

So sieht die Server-Performance-Überwachung in PRTG aus

 

Schnell wechseln mit der Auto-Discovery


Sie nutzen bisher ein anderes Monitoring-Tool? Der Wechsel zu PRTG ist einfach und komfortabel: Sie wählen eine IP-Spanne aus. Die Auto-Discovery von PRTG scannt dann alle Geräte, die innerhalb der IP-Spanne vorhanden sind und legt automatisch passende Sensoren an. Bereits beim ersten Start von PRTG erhalten Sie einen Monitoring-Überblick über Ihr Netzwerk.

IT Pro www.itpro.co.uk

„Alles in allem werden Sie sich schwer tun, ein umfangreicheres Netzwerk-Monitoring-Tool zu finden als PRTG. Es gibt keine versteckten Kosten oder Extrapakete gegen Aufpreis, was Paessler PRTG zum Netzwerkmonitor unserer Wahl macht.“

Zum Testbericht (auf Englisch)

PRTG vereinfacht Ihren Alltag!

Vom Router über Switches bis zum Server: Mit PRTG überwachen Sie Ihr Netzwerk.
So haben Sie Ruhe und können Sie sich auf Ihre tägliche Arbeit konzentrieren.

PRTG spart Zeit

Mit PRTG haben Sie ein zentrales Tool, mit dem Sie Ihre Server-Performance messen und optimieren. Über unser Dashboard und unsere App haben Sie den schnellen Überblick über Ihre gesamte Infrastruktur.

PRTG SPART NERVEN

PRTG ist schnell und unkompliziert konfiguriert. Über 200 vorkonfigurierte Sensoren vereinfachen den Einstieg oder den Umstieg von einem anderen Tool für Netzwerkerkennung.

PRTG SPART Kosten

Die Anschaffung von PRTG lohnt sich. 80 % unserer Kunden berichten von Ersparnissen beim Netzwerkmanagement. Die Kosten für unsere PRTG-Lizenzen haben sich im Durchschnitt nach nur 3½ Monaten ausgeglichen.

So haben Sie Ihr Netzwerk immer im Blick –
auch von unterwegs

PRTG ist in wenigen Minuten eingerichtet und kann mit vielen verschiedenen Geräten genutzt werden.

 

PRTG comes with all the features you need, plus more your IT infrastructure won't want to live without.

 

PRTG überwacht zentral viele verschiedene Anbieter, Systeme und Anwendungen!

 

Andreas-Reimann

„Die gute Betreuung durch die Paessler AG gibt uns ein sicheres Gefühl. Die Reaktionszeit, die Kompetenz und auch die angebotenen Lösungen waren in allen Fällen sehr gut.“

Andreas Reimann, Senior Networking Communication Architect, beim Flughafen Zürich. Der Flughafen nutzt über 4.500 Sensoren für sein Monitoring. Zur Case Study

PRTG Empfehlung

 

Server-Performance-Test

PRTG ist keine Server-Performance-Test-Software im eigentlichen Sinne. Aber als Monitoring-Tool eignet es sich auch, um einen Performance-Test zu simulieren. Schreiben Sie zum Beispiel ein Script, lassen Sie es mit Hilfe eines benutzerdefinierten Script-Sensors in kurzen Abständen ausführen und messen Sie entsprechende Hardware-Parameter auf dem Server. Natürlich können Sie für einen Last-Test auch ein entsprechendes externes Tool nutzen, um mit PRTG die Daten während des Tests aufzuzeichnen, zu analysieren und die Auswirkungen auf das komplette Netzwerk zu sehen. Führen Sie einen solchen Test gezielt und über einen kurzen Zeitraum durch. Mehr dazu auch in unserem Artikel zum Server Performance Test. Hier werden Performance-Tests, Load-Tests und Stress-Tests näher beschrieben.

PRTG lohnt sich: So bringen Sie
Ihre gesamte IT auf Vordermann!

Die Kosten für eine Jahreslizenz von PRTG sind im Durchschnitt innerhalb von wenigen Wochen ausgeglichen.
Die Lizenzkosten hängen von der Größe Ihres Netzwerkes ab.

Verbesserung der Zuverlässigkeit Ihres Netzwerks

Kostenersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Zeitersparnis im Netzwerkmanagement durch PRTG

Ausgezeichnete Softwarelösung

Wir arbeiten jeden Tag hart daran, unsere Software
so einfach und universell einsetzbar wie möglich für unsere Kunden zu machen.
Natürlich sind wir stolz darauf, dafür regelmäßig Auszeichnungen zu bekommen.

 

PRTG Auszeichnungen

Über 95 Prozent unserer Kunden empfehlen PRTG

Die PAESSLER AG befragt regelmäßig Administratoren aus der ganzen Welt, die PRTG nutzen. Der Anspruch: Das Webmonitoring-Tool und Netzwerk-Monitoring-Tool PRTG soll immer besser werden.

Ein Ergebnis der Umfrage: Über 95 % der Teilnehmer würden PRTG weiterempfehlen – oder haben es bereits getan.

Arne-Seifert

„Hey Arne, wie vermeide ich falschen Alarm während einer Server-Wartung?“

„In der Praxis werden Reparaturen auch kurzfristig nötig. Ihr Monitoring soll während der Arbeiten natürlich keinen Fehlalarm auslösen. Nutzen Sie hierfür das Einmal-Wartungsfenster. Damit können Sie das Monitoring individuell für Geräte oder Gerätegruppen pausieren. Für reguläre Wartungsarbeiten können Sie in PRTG natürlich einen festen Zeitplan erstellen.“

Arne Seifert arbeitet im technischen Support der Paessler AG.

Server-Problem
bei Backup

 


Backups sorgen immer wieder für Server-Probleme, da sich durch große und zahlreiche Backups sowohl die Serverlast als auch der Netzwerkverkehr massiv erhöhen kann. Häufig streikt der SQL-Server und Datenbankabfragen liefern nur mit Verzögerung Antworten. Auch bei Windows-Servern berichten Administratoren immer wieder von Problemen bei Backups.

Mit PRTG stellen Sie fest, wo der Flaschenhals liegt und können die Ursache finden, z. B. wenn immer nachts, wenn die Backups laufen, entsprechende Hardware-Parameter überhöhte Werte zeigen. So wissen Sie, an welchen Stellen Sie Ihr Netzwerk aufrüsten müssen. Eine kurzfristige Option: Verteilen Sie Ihre Backups über mehrere Systeme oder über mehrere Zeitpunkte.

box.png

Sie möchten mehr Informationen zu netzwerkrelevanten Themen und PRTG?

Hier lesen Sie alles über...

PRTG als Packet-Capture-Tool

Packet Sniffing mit PRTG

CDN-Monitoring mit PRTG

PRTG-Sensoren für gängige Server-Hersteller

 

PRTG bietet für alle großen Hersteller passende Sensoren an. Alle Sensoren finden Sie in unserer Sensor-Liste. Hierzu zählen:

Windows-Serverleistung überwachen

Für Windows können Sie wie bereits oben beschrieben den Windows CPU Load Sensor und den Windows Physical Disk Sensor nutzen. PRTG bietet aber auch für viele weitere Windows-Counter wie den Windows Performance Counter entsprechend vorkonfigurierte Sensoren.

IBM Server Performance Monitoring

Für Ihre IBM Server helfen Ihnen unter anderem die IBM System X Sensoren. Der Health-Sensor kombiniert verschiedene Messwerte in einem Sensor und so verschiedene Leistungsdaten überwachen.

HP Server Monitoring Tool

HP gehört zu den großen, etablierten Hardware-Anbietern, die in vielen großen Unternehmen genutzt werden. PRTG eignet sich ebenfalls für Ihre HPE-Server und bietet entsprechende Sensoren.

Dell Server Monitoring Software

Sie wollen Ihre Dell-Server monitoren und die Performance verbessern? Nutzen Sie dafür die vordefinierten Sensoren von PRTG.

 

PRTG: Das Schweizer Taschenmesser für Admins

Sie können PRTG durch die starke API individuell und dynamisch auf Ihre Situation anpassen:

  • HTTP-API: Greifen Sie mittels HTTP-Anfragen flexibel auf Ihre Monitoring-Daten zu und ändern Sie die Einstellungen der angelegten Objekte
  • Eigene Sensoren: Erstellen Sie eigene Sensoren - überwachen Sie damit quasi alles
  • Individuelle Benachrichtigungen: Richten Sie eigene Alarme ein, um sie an externe Systeme zu senden
  • Neuer REST API Sensor: Überwachen Sie alles, was XML oder JSON zur Verfügung stellt

box.png

Sie wollen mehr lesen? Gerne!

Windows-Serverleistung verbessern

PRTG nutzt WMI, Performance Counter und SNMP für Windows-Monitoring. Auch das Windows Event Log Monitoring und das Windows Security Monitoring sind sehr hilfreich.

SQL Server Performance

PRTG bietet Ihnen ein umfassendes Datenbank-Monitoring. Alle großen SQL-Lösungen können mit PRTG überwacht werden.

Website Performance

PRTG überwacht die Verfügbarkeit, die Ladezeiten und Prozesse Ihrer Website – auch von verschiedenen Standorten weltweit.

Netzwerkauslastung überwachen

PRTG überwacht Geräte, Anwendungen und Bandbreitennutzung Ihres Netzwerks. Wenn die Netzwerkauslastung zu hoch wird, bekommen Sie eine sofortige Benachrichtigung.

 

 

Made in Germany: Hinter dem Netzwerk-Monitoring-Tool PRTG steht ein engagiertes, internationales Team. Das Unternehmen wurde von Dirk Paessler gegründet. Seinen Sitz hat die PAESSLER AG in Nürnberg im Herzen von Deutschland.

Schneller Überblick: Ob auf dem Desktop oder als App auf dem Smartphone: PRTG bietet einen schnellen Überblick. Auf dem individuell einstellbaren Dashboard werden alle wesentlichen Kennzahlen in Form von anschaulichen Grafiken dargestellt. So sehen Sie jederzeit, ob in Ihrem Netzwerk alles im grünen Bereich liegt.

Einfache Konfiguration: Unser Smart Setup garantiert eine schnelle und einfache Einrichtung. Bereits während der Konfiguration wird Ihr Netzwerk angepingt und passende Sensoren angelegt. So sparen Sie viel Zeit. Auch ein Wechsel von einer anderen Software wie Nagios ist vergleichsweise schnell erledigt.

Sehr guter Support: Unser Support hat den Anspruch, jede Anfrage an Werktagen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. In unserer Knowledge Base sind viele Videos, Webinare und schriftliche Anleitungen hinterlegt. Auch in unserem Manual finden Sie zahlreiche Hilfen.

Flexibler Einstieg: Die Testversion ist für Sie kostenlos, so können Sie unser Monitoring-Tool risikolos evaluieren. Wenn Sie PRTG upgraden möchten, suchen Sie sich eine passende Lizenz aus. Sie können Ihre Lizenz später flexibel erweitern.

PRTG

Network Monitoring Software - Version 18.4.45.1898 (19. Oktober 2018)

Hosting

Verfügbar als Download für Windows und als gehostete Version

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch und vereinfachtes Chinesisch

Preis

Bis zu 100 Sensoren kostenlos (Preistabelle)

Unified Monitoring

Netzwerkgeräte, Bandbreite, Server, Software, Virtuelle Umgebungen, Remotesysteme, IoT und vieles mehr...

Unterstützte Hersteller & Anwendungen

Mehr >>